Diese Geschichte hat BETC zur Kreatividee für die kontextbezogene Premierenkampagne inspiriert - die Werbemittel stehen in Beziehung zur jeweiligen Tiefe. Je weiter unten eine Metrostation liegt, desto mehr vom Film konnten sich Fans vorab anschauen, wenn sie den QR-Code vom Plakat mit dem Handy scannen. Pro Meter unter der Erde gab es eine Minute der Serie gratis - die Tiefe verschiedener Stationen konnte addiert werden, um die komplette erste Folge schauen zu können.

Als Partner stand der Verkehrsbetrieb RATP (Autonomous Parisian Transportation Administration) der Agentur zur Seite und stellte die 25 tiefsten Metrostationen der Stadt mit DOOH zur Verfügung - darunter Abesses (36 m), Chatelet (24 m), Bastille (14 m). Voraussetzung war eine gute 4G-Verbindung.

ECD bei BETC für die Kampagne ist Olivier Apers, CD: Guillaume Rebbot, AD: David Derouet, Text: Adrian Skenderovic.

Opinary-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Opinary angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Susanne Herrmann
Autor: Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.