"Es hätte nicht besser laufen können", sagt Gröning, der aktuell ein fünfköpfiges Team führt. Auch sei die Resonanz seitens der Medien ausgesprochen positiv. Geht alles nach Plan, so zählt das Münchener Office in zwei Jahren um die 30 Mitarbeiter. Dabei versteht sich der Ableger nicht als separater Satellit, sondern als Teil der JOM-Group und biete das komplette Leistungsportfolio an. Darüber hinaus soll das neue Office mithelfen, Talente für die Gruppe zu identifizieren und zu binden. Unterstützt wird Gröning von Nadja Vernimbs. Die 40-jährige Marketing-Expertin ist seit 2013 Mitglied der Geschäftsführung und ebenfalls am Standort Düsseldorf Teil des Managements.

JOM kann auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2019 zurückblicken. Nach Angaben der Marktforschung Comvergence belegt die Agentur Platz vier der erfolgreichsten Neugeschäftsjäger im deutschen Mediabusiness. Der Fokus liegt klar auf Beratung, die für etwa 80 Prozent des Umsatzes steht. Neben dem Headquarter in Hamburg und Büros in Düsseldorf und München hat die etwa 70 Mitarbeiter große Gruppe auch einen Standort in den USA.