Fisher ist vor allem für seine Arbeiten an Marken wie John Lewis, Shelter und The Sunday Times durch Agenturen wie Leo Burnett, The&Partnership und adamandeveDDB, wo er stellvertretender ECD war, bekannt. Zu seinen Auszeichnungen gehören unter anderem sechs Cannes-Grands Prix und elf Goldlöwen. Seit einem Jahr berät er auch Kunden wie Google und The People's Vote als Creative Adviser.

Ein einzigartiger Zeitpunkt, um ins Team zu kommen

Neben Fishers Ernennung gibt Ogilvy auch Nadja Bellan-White als Global Managing Director für Unilever bekannt, die sich auf das Dove-Geschäft konzentriert. Sie hat ihre Karriere in den letzten zwanzig Jahren mit Marken wie American Express, Ikea, Coca-Cola, Diageo, und LG Electronics aufgebaut. Im Jahr 2014 wurde sie CEO von Ogilvy Africa, bevor sie 2017 als EVP für Global Brands in der gesamten EMEA-Region nach London kam, später als Chief Client Officer für EMEA. Bei Ogilvy schätzt man vor allem ihre globale Erfahrung in den Bereichen Consulting und ganzheitliche Marketinglösungen. 

Daniel Fisher äußerte sich zur der zukünftigen Zusammenarbeit: "Wenn einer der größten Werbungtreibenden der Welt Ihnen in die Augen schaut und Ihnen sagt, dass sie die Kreativität ganz oben auf ihre Agenda setzen wollen, ist das ein Kinderspiel. Aber die Chance, mit einer so klugen und talentierten Person wie Nadja zusammenzuarbeiten, machte mir die Entscheidung noch leichter. Ich kann es kaum erwarten, mit ihr und dem Rest des Teams von Ogilvy und WPP zusammenzuarbeiten, um die Art von zukunftsgerichteter, kulturverändernder Kreativität zu erschaffen, die sie suchen."

Nadja ist Mitglied von AdColor USA und als AdColor Legend sowie als Advertising Women of New York anerkannt. Sie wurde auch vom FTSE Board Report in Großbritannien als "Woman to Watch" ausgezeichnet und vom Savoy Magazine als eine der einflussreichsten Frauen in amerikanischen Unternehemn genannt.

Die neue Global Managing Director von Unilever scheint sich auf die Zusammenarbeit zu freuen: "Wir treten dem Unilever-Team zu einem einzigartigen Zeitpunkt bei. Das Unternehmen ist für die nächste Phase seiner kreativen Zukunft gerüstet und ich freue mich, bei der Leitung mitzuwirken. Zusammen mit Daniel freue ich mich darauf zu sehen, was die Köpfe eines Mädchen aus Harlem und eines Mannes aus Newcastle in Kombination bewirken können, um eine leidenschaftliche Führung zu bieten, die ihr Herz in die Marke steckt."

Die neue Führungsankündigung folgt, nachdem Toby Hoare zum Global Client Leader des Unilever-Geschäfts von WPP ernannt wurde. Im September wurde der Wechsel von Ex-Unilever-CMO Keith Weed in den WPP-Vorstand bekannt gegeben. Anfang Dezember dann seine Nachfolgerin Conny Braams als Chief Digital and Marketing Officer bei Unilever.


Autor:

Marina Rößer © privat
Marina Rößer

ist als Redakteurin im Agenturressort der W&V tätig. Die Diplom-Politologin hat viele Jahre in einem Start-Up gearbeitet und ist daher besonders fasziniert von innovativen Digitalthemen und kreativen Marketingstrategien. Ihre eigene kreative Seite lebt sie beim Kochen und Fotografieren aus und bringt sich zudem Designthemen bei.