"Alles spricht dafür, dass die Kampagne in diesem Jahr die Bekanntheit von WFP noch weiter vorantreiben und ein noch breiteres Publikum für den Kampf gegen den globalen Hunger gewinnen wird", sagt Corinne Woods, WFP-Chief Marketing Officer. In einer turbulenten Welt habe sich das Kino als "unglaublich effektiv" erwiesen, um die Marke zu etablieren. 

In Deutschland bringt Kinovermarkter Werbe Weischer den Spot an 130 Orten auf 1000 Leinwände. "Damit erreichen wir um die 4.300.000 Menschen", sagt Florian Weischer, der auch als SAWA-President fungiert.



Autor: Maximilian Flaig

ist seit 2018 W&V-Redakteur und verbringt in dieser Funktion die meiste Zeit des Tages im Agenturressort. Dort versorgt ihn die kreativste Branche der Welt zuverlässig mit guten Geschichten - oder mit Zahlen für diverse Rankings. Sport- und Online-Marketing interessieren den gebürtigen Kölner besonders.