Kinowerbung | | von Susanne Herrmann

Von "Star Wars" inspiriert Ikea und Thjnk sind

Und wie! Mit einem großartigen Spot, der in 3-D vor "Star Wars" läuft, packen Ikea Deutschland und Thjnk das Publikum. Und das ist ein großes und begeisterungsfähiges, wie schon das Startwochenende des ersehnten siebten Teils der Saga (2,14 Mio. Besucher) zeigt. Schon am ersten Tag stürmten hunderttausende in die Kinos. Klar, dass hier auch die Werbung vor dem Film überall komplett ausgebucht war. Bis zur Schmerzgrenze und noch darüber hinaus bombardierten potente Werbekunden das zappelige Publikum. Und dann: 3-D-Brille auf, die Leinwand wird noch ein wenig breiter - und ein Todesstern schwebt ins dreidimensionale Bild. Nach fünf Sekunden die Aufklärung aus dem Off: "Ikea PS 2014 Hängeleuchte du siehst." Das kam umso besser an, weil der 3-D-Spot davor eine eher bescheidene Vorstellung gab (Pizzaburger für Männer ..., 3-D-angepasst und fertig: Convenience?).

Eigens zum Start von "Star Wars - Das Erwachen der Macht" haben Ikea und Thjnk den 30-Sekünder entwickelt. Der Bezug war rasch gefunden: Die Themen Science-Fiction und Weltraum, heißt es seitens der Absender, inspirierten den Designer David Wahl, der die PS 2014 Hängeleuchte für das schwedische Unternehmen entworfen hat. Nun schwebt sie eben in 3-D durchs All. "Kaum eine andere Lampe aus unserem Sortiment regt die Fantasie so an wie die Ikea PS 2014", sagt Nina Kirschke, External Communication Manager bei Ikea Deutschland. Auch die der Kreativen, scheint es.

Für Mobilgeräte gibt es den Film in 3-D mit Google Cardboard: Der Karton macht aus einem Smartphone eine Virtual-Reality-Brille, mithilfe von zwei Linsen, Magneten und einem Klettverschluss. Die Kampagne ist außerdem auf Außenwerbeflächen zu sehen. Für Onlinemaßnahmen und Newsletter holte sich THjnk Unterstützung bei GGH Lowe, Razorfish kümmerte sich um Social Media, Vanderlicht um lokale Medien. Mediaplanung: Mediacom. Produktion: Parasol Island, Düsseldorf. 

Bei Ikea verantwortet den "Star Wars"-Spot 
Marketingmanager Heiko Klauer zusammen mit 
External Communication Manager Nina Kirschke und 
Project Leader Marketing Eva Hoffmann
. Bei Thjnk stecken hinter dem Weltraumabenteuer mit PS Executive Creative Director Bettina Olf,
Creative Art Junior Sebastian Körner, 
Creative Copy Senior Susanne Härtwig, 
Creative Copy Junior Isabella Jacob. Der Animationsregisseur bei Parasol Island war Fabian Grodde
; Animation Producer: Simon Sieverts, Producer: Kristina Albrecht, Hermann Krug (CFS Krug). Musik: "Mars" von Gustav Holst.

Von "Star Wars" inspiriert Ikea und Thjnk sind

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht