So sieht die neue Dachmarke der WeltN24-Gruppe aus.
So sieht die neue Dachmarke der WeltN24-Gruppe aus. © Foto:WeltN24

Pitch | | von W&V Online

WeltN24 sucht Agentur für die neue Dachmarke

Die Mediengruppe WeltN24 ist auf der Suche nach einer Agentur, die mit Hilfe einer emotionalen Kampagne die neue Dachmarke den Endkunden näherbringen soll. Das berichtet der "Kontakter" in seiner neuen Ausgabe.

Die Aufgabe ist komplex. Das Modell, das die Welt und N24 planen, gibt es weltweit so noch nicht. Bereits im Februar 2014 hatten die Unternehmen ihre Fusion bekannt gegeben. "Welt", "Welt am Sonntag" und N24 gehören seither zusammen. Auf dem Papier. Beim Kunden ist dieser Zusammenschluss noch nicht angekommen. Dafür sucht das Unternehmen jetzt eine Agentur. Verantwortlich für den Pitch zeichnet Kristina Faßler, Leiterin Marketing & Commercial­Sales WeltN24.

Springer-Managerin Christina Fassler verantwortet den Welt-Pitch.

Springer-Managerin Christina Fassler verantwortet den Welt-Pitch.

Für den übergreifenden Namen hat sich das Unternehmen schon entschieden: Welt. Nachdem die Namensentscheidung inhouse gefallen war, hat Typograf-Koryphäe Erik Spiekermann den Schriftzug mit dem kleinen "e" entwickelt, der sowohl für Digital, TV als auch Print funktioniert. Print und Digital tragen schon seit November den neuen Schriftzug. Im 2. Quartal wird ein neues On-air-Design von N24 zu sehen sein, erzählt Faßler. Es entsteht in Zusammenarbeit mit dem Münchner Kreativen Kays Khalil. 2016 bleibt der Name des TV-Senders noch bestehen. Die Umbenennung ist für 2017 angedacht. Der Schriftzug N24 wird jedoch typografisch angepasst, wie auch Schriften, Infografiken, Icons über alle Produkte von WeltN24 hinweg. Auch das neue gemeinsame Portal unter Welt.de ist für 2016 geplant.

Die gesuchte Agentur soll den Aufbau eines kanal- und geräteunabhängigen neuen Images von Welt unterstützen und das Markendach Welt nachhaltig emotional aufladen. Die Konsumenten sollen für den Zusammenschluss von "Welt" und N24 begeistert werden und letztlich die Umbenennung des Senders als selbstverständlich erleben. Für diese "Königsaufgabe", wie es Faßler nennt, sucht WeltN24 eine Agentur, die mit viel Leidenschaft ins Projekt geht, das Know-how von Bewegtbild bis zur Anzeige hat, ein nüchterner Stratege ist, eine breite Zielgruppe intelligent ansprechen kann und eine Affinität zu Aktualität und Nachrichten besitzt.

In den vergangenen Jahren haben Oliver Voss (Print und Edition), Grey (Welt am Sonntag) und Dieckertschmidt (B2B) für das Medienhaus gearbeitet.

WeltN24 sucht Agentur für die neue Dachmarke

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht