Der SAC ist eine unvergleichliche Mischung aus Betriebssport und Branchenkarneval.
Der SAC ist eine unvergleichliche Mischung aus Betriebssport und Branchenkarneval. © Foto:Werbefußballverband

Vorbericht: Shutterstock Agency Cup | | von Ben Krischke

"Wenn Holland nicht zur EM fährt, dann fahren wir eben nach Holland"

Die jüngste E-Mail des Werbefußballverbands sagt eigentlich alles: "Mit 16 Wagen und einer Zuglänge von über 500 Metern haben wir das Längste gebucht, was im deutschen Schienennetz mit Personen unterwegs ist. Damit haben wir eine Größe erreicht, die nicht ohne weiteres auf allen Strecken fahren kann und schon gar nicht in alle Bahnhöfe passt": So weit, so lang.

"Wer Lust auf Fußball und Party hat, muss da einfach hin"

Vom 10. bis 12. Juni findet, laut Veranstalter, wieder "Europas größter" Fußball- und Cheerleader-Cup der Werbe- und Media-Branche statt, der Shutterstock Agency Cup, kurz SAC. 3000 Teilnehmer, die als Zuschauer, Cheerleader oder Spieler in einer der rund 60 Fußball-Teams aktiv sein werden, machen dieses Jahr den Center Parc Het Meerdal in den Niederlanden unsicher. Getreu dem Motto: "Wenn Holland nicht zur EM fährt, dann fahren wir eben nach Holland". Mit dabei sind auch die Ex-Profis Christoph Metzelder (Jung von Matt Sports) sowie Marcell Jansen, die beide beim Allstar-Spiel gegen Geschäftsführer aus Agenturen sowie Sponsoren antreten werden.

"Wer Lust auf Fußball und Party hat und in der Werbung arbeitet, muss da einfach hin", so Dirk Bittermann, CEO von BBDO Düsseldorf, der "mit einer Hundertschaft" anreisen wird, wie er sagt. Mediacom wiederum hat 160 Leute mit dabei, darunter 30 Cheerleader und 13 Fußballer, wie Geschäftsführer René Coiffard ankündigt. Er sagt: "Der SAC ist ein fester Termin im Jahreskalender, wie der Deutsche Mediapreis oder die Weihnachtsfeier." Und Christoph Pietsch, Chief Marketing Officer bei Grey, bemüht auf die Frage, was er seinen Kollegen denn mitgebe, schon mal ein Zitat von Gerhard Delling: "Die Schotten feiern richtig schön, ohne Ausschreitungen. Die trinken so viel, da können sie gar nicht mehr zuhauen."

Eine Aktion, die besondere Aufmerksamkeit verdient, ist die Ehrenwette (Agentur: Butter, Düsseldorf). Auf www.ehrenwette.de hat man bereits jetzt die Möglichkeit, das Abschneiden der Agenturen beim diesjährigen Turnier zu tippen und als "Wetteinsatz" 2,50 Euro an "Krebsuzette" zu spenden. Seit 2015 kooperiert die Initiative - die von Ralf Schwartz, der als Geschäftsführer in mehreren Agenturen tätig war, gegründet wurde - mit der Knochenmarkspenderzentrale Düsseldorf. Der Werbefußballverband selbst ist seit mehreren Jahren Unterstützer der Knochenmarkspenderzentrale der Uniklinik Düsseldorf (KMSZ), weshalb man sich am Rande des SAC auch als Spender registrieren lassen kann.

Kamele und Wrestler-Masken

Bereits im Vorfeld foppte Markus Kempf, der Kommunikationschef von Pilot, das Orga-Team des Werbefußballverbands mit einem Telefonstreich, wonach man gerne ein Kamel im SAC-Sonderzug mitnehmen würde. Unterdessen basteln und bastelten diverse Teilnehmer noch an speziellen SAC-Aktionen. So etwa die Agentur Avantgarde aus München, die als "Los Avantgardos" am Turnier teilnehmen und kollektiv mit mexikanischen Wrestler-Masken und Umhängen aufschlagen wird. Ein entsprechender Youtube-Clip ist seit heute online.

Der Countdown zum diesjährigen SAC läuft und W&V wird auch dieses Jahre einen Reporter entsenden, der vom Turnier berichten wird. Vielleicht lohnt sich an dieser Stelle noch ein Zitat von Mehmet Scholl: "Die schönsten Tore sind diejenigen, bei denen der Ball schön flach oben rein geht." In diesem Sinne ...

"Wenn Holland nicht zur EM fährt, dann fahren wir eben nach Holland"

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht