Mike Klinkhammer erweitert das Portfolio des Berliner Vermarkters um Kleinanzeigen.
Mike Klinkhammer erweitert das Portfolio des Berliner Vermarkters um Kleinanzeigen. © Foto:Ebay Advertising

Mobile Advertising | | von Kay Städele

Kleinanzeigen-Ads bei Ebay

Der Vermarkter Ebay Advertising erweitert sein Portfolio. Ab sofort können Werbungtreibende auch Anzeigen auf Ebay-kleinanzeigen.de buchen. Das Rubrikenportal war bis dato – abgesehen von Google-AdSense-Anzeigen – werbefrei.

Der kostenlose Online-Kleinanzeigenmarkt richtet sich vor allem an private Nutzer, die Produkte in ihrer Region anbieten. Nach Angaben des Vermarkters kommen monatlich rund 8,3 Millionen Nutzer auf die Seite. Künftig erfasst auch die Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (Agof) das Angebot. Der unmittelbare regionale Bezug von Ebay-Kleinanzeigen.de ermöglicht durch die Ortung der User auch ein Geo-Targeting nach Bundesländern.

Zudem vermarktet Ebay Advertising nun das erste mobile Produkt – ein sehr wichtiger Schritt für die künftige Unternehmensstrategie. Kunden können Kampagnen auf der Suchergebnisseite in der Android-App vom Ebay Kleinanzeigen schalten. Bisher wurde die Anwendung eine Million Mal heruntergeladen und verzeichnet 500 000 Unique User monatlich. Die Suchergebnisseite verzeichnet dabei 39 Millionen Page Views im Monat. "Auf der diesjährigen Dmexco haben wir zu den Neuerungen bereits durchweg positive Reaktionen von Direktkunden und Mediaagenturen erhalten", kommentiert Mike Klinkhammer, Managing Director Ebay Advertising Deutschland.

Kleinanzeigen-Ads bei Ebay

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht