Martin Lohmann bei Jauch: Der katholische Journalist wird massiv kritisiert.
Martin Lohmann bei Jauch: Der katholische Journalist wird massiv kritisiert. © Foto:Screenshot Youtube

Talkshows | | von Frank Zimmer

"Missionarischer Durchfall": Domian löst Facebook-Lawine gegen Martin Lohmann aus

Über 55.000 Likes, 6000 Mal geteilt und mehr als 3300 Kommentare: WDR-Moderator Jürgen Domian hat mit seiner öffentlichen Facebook-Kritik an Martin Lohmann einen Nerv getroffen. Sein am späten Mittwochabend gepostete Abrechnung mit dem fundamental-katholischen Journalisten sorgt im Social Web für Furore. "Ihr Lieben, ich möchte eine Lanze für Günther Jauch brechen!" - so beginnt Domians Text, der sich auf Lohmanns jüngsten Talkshow-Auftritt bei Markus Lanz bezieht. Dort hatte sich der Journalist und Berater ("Lohmann Media Consult") über seinen vorherigen Talk-Gastgeber Günther Jauch beklagt. Der habe in unzulässiger Weise Lohmanns Tochter erwähnt, als es um das Thema Abtreibung nach einer Vergewaltigung ging. Jauchs Frage, wie der erklärte Abtreibungsgegner Lohmann reagieren würde, wenn seine eigene Tochter Opfer wäre, ist in Lohmanns Augen "übergriffig".

An diesem Punkt rastete Domian vor dem Bildschirm aus: "Was für ein Bullshit!", schreibt er auf seiner Facebook-Seite. "Ich finde die Frage von Jauch absolut korrekt, ich hätte sie ganz genauso gestellt. Wer solche menschen- und frauenverachtende Thesen vertritt, muss eine so klare und naheliegende Frage aushalten können". Lohmann trägt auch wegen seiner Einstellung zur Homosexualität den Spitznamen "Martinollah Lohmanneni". Die Neigung zum gleichen Geschlecht ist in der Lohmann-Logik zwar keine Sünde an sich - sie darf aber nicht ausgelebt werden. Man dürfte "solche Leute nicht unkommentiert durch die Talk-Shows tingeln lassen", findet Domian und endet mit einem öffentlichen Aufruf an den Kollegen Jauch: "Bravo....Sie haben es am Sonntag genau richtig gemacht. Und lassen Sie sich von diesem Mann und seinem missionarischen Durchfall nicht beeindrucken".

Trotz seiner extremen Positionen gilt Lohmann als in der Medienbranche bestens vernetzt. Seinen Lehrauftrag an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation hat er zwar verloren, aber er gehört immer noch dem Kuratorium der Privat-Hochschule an. Dort sitzt er u.a. neben ProSiebenSat.1-Vorstand Andreas Bartl und dem früheren BLM-Chef Wolf-Dieter Ring. Mit Markus Lanz hat er sich bis Mittwochabend offenbar geduzt - dann ging der ZDF-Moderator demonstrativ und vor laufenden Kameras zum "Sie" über. Martin Lohmann war 1998 bis 2004 Chefredakteur der "Rhein-Zeitung" in Koblenz. Er moderierte Talkrunden im Bayerischen Rundfunk, schreibt Kolumnen für "Bild" und leitet seit 2012 den katholischen Sender K-TV.

"Missionarischer Durchfall": Domian löst Facebook-Lawine gegen Martin Lohmann aus

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(13) Leserkommentare

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht