Die vier wichtigsten Änderungen:

  • Beim Antworten auf einen Tweet werden @Nutzernamen nicht länger zu den 140 Zeichen zählen. So werden Unterhaltungen einfacher und direkter.
  • Für angehängte Fotos, GIFs, Videos und Umfragen werden keine Zeichen der 140 Gesamtzeichen mehr benötigt. Das gleiche gilt für Anhänge bei zitierten Tweets.
  • In Zukunft ist es möglich, eigene Tweets zu retweeten oder zu zitieren, um beispielsweise einen neuen Blickwinkel oder einen Kommentar zu ergänzen.
  • Neue Tweets, die direkt mit einem @Nutzername beginnen, erreichen in Zukunft alle Follower. Die Formulierung ".@Nutzername" - also mit einem Punkt vor dem @Nutzernamen - wird nicht mehr nötig sein. Die Regeln für @Antworten ändern sich nicht. Diese können mit einem Retweet mit allen Followern geteilt werden.

Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.