Dell Technologies

Die Führungsebene muss zudem Veränderungen in der Arbeitsorganisation vorantreiben, die mit dynamischen Arbeitsabläufen Schritt halten können: 41 Prozent der befragten Teilnehmer in Deutschland fordern bereits eine KI-Regulierung und Klarheit über deren Verwendung. 

Trotz der Herausforderungen, die von den Führungskräften erkannt wurden, sind 61 Prozent der Befragten in Deutschland der Meinung, dass sich die Art und Weise des Arbeitens dank der neuen Technologien zum Besseren verändern wird. Mehr als die Hälfte der Führungskräfte (57 Prozent) würden es begrüßen, wenn Mitarbeiter mit Maschinen oder Robotern zusammenarbeiten, um dadurch menschliche Grenzen zu überwinden. 79 Prozent planen den Einsatz neuer Technologien zur Steigerung der Mitarbeiterproduktivität.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.