Alles in allem zeigt sich: Die kostenlosen Blätter wie "Apotheken Umschau" und "ADAC Motorwelt" behalten trotz aller Verluste die Nase vorn. Oder legen nach, wie das Edeka-Blatt "Mit Liebe", das mit 170.000 Lesern plus zu den Gewinnern der AWA zählt und schon 2,5 Millionen Leser insgesamt erreicht.

Es gibt auch sehr Positives zu berichten, für das – ähnlich der IVW – die "Landlust" steht. Sie ist erneut größter Gewinner der AWA. Das zweimonatliche Blatt verzeichnet nun rund 4,5 Millionen Leser pro Ausgabe, weitere 290.000 mehr als 2014. Unter den weiteren Objekten mit positiver Entwicklung finden sich vor allem Titel aus den Bereich Land, Food ("Lust auf Genuss", "Mit Liebe – Das Genussmagazin"). oder Familie. In den Top Ten sind dieses Mal zwei Landmagazine die Renner, neben "Landlust" auch der Verfolger "Mein schönes Land" (200.000 Leser mehr bei nun 1,1 Milllionen Reichweite). Besser als die "BamS" kann sich die Schwester "Welt am Sonntag" laut AWA behaupten: Dieses Springer-Blatt gewinnt deutlich hinzu (110.000 Leser) und verfügt den Forschern zufolge über eine Gesamtreichweite von mehr als 1,4 Millionen Lesern pro Ausgabe.

"Die Zeit" hat laut AWA 2015 mit insgesamt 2,25 Millionen Lesern die Nase unter den Qualitätszeitungen weiter vorn. Der Analyse zufolge zählen die Hamburger sogar ein Plus von 51.000 neuen Fans. Dahinter rangieren als Sonntagszeitungen  "WamS" (1,43 Millionen Leser), "FAS" (1,13 Millionen) und als überregionale Tageszeitungen "Süddeutsche Zeitung" (1,27 Millionen) und "FAZ" (1,06 Millionen).

Unter den aktuellen Magazinen bleibt der "Stern" mit knapp 7,3 Millionen Lesern Reichweite der Platzhirsch, auch wenn er gegenüber der Vorjahres-AWA rund 200.000 Leser verliert. Burdas "Focus" muss laut Allensbach ebenfalls rund 200.000 Leser auf 3,6 Millionen abgeben. "Der Spiegel" rangiert mit einem ähnlich großen Verlust weiterhin in der Mitte (nun 5,6 Millionen Leser).



Petra Schwegler, Redakteurin
Autor: Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.