Wige-Media-CEO Peter Lauterbach (l.) und Zhang Dazhong, CEO der Alibaba Sports Group, arbeiten bei Live-Übertragungen von internationalen Sportevents zusammen.
Wige-Media-CEO Peter Lauterbach (l.) und Zhang Dazhong, CEO der Alibaba Sports Group, arbeiten bei Live-Übertragungen von internationalen Sportevents zusammen. © Foto:Wige Media

Koop bei Sportevents | | von Petra Schwegler

Deutsche Wige Media produziert für Chinas Alibaba-Konzern

Alibaba ist die Firma, die im September 2014 mit dem größten Börsengang der Geschichte weltweit für Aufsehen sorgte. Seither hat der chinesische E-Commerce-Konzern einen festen Platz in den Medien. Auch deswegen, weil im expansiven Alibaba-Reich laufend neue Töchter hinzukommen. Wie etwa die Alibaba Sports Group. Sie wurde im September 2015 gegründet. Dahinter steckt eine Sportplattform, die das Ziel verfolgt, einen umfassenden Service anzubieten – dazu gehören etwa Ticketing, Übertragungsrechte und das Rechte-Management.

Vom Schwung dieser Marke will ab sofort der deutsche Bewegtbild-Dienstleister Wige Media profitieren, der unter anderem Formel-1-Rennen, die DTM, die Handball Champions League oder Spiele der Fußball-Bundesliga produziert. Die AG hat als erster hiesiger Partner mit der Alibaba Sports Group einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Vereinbart ist nun nach Unternehmensangaben, Sportevents zu veranstalten, zu produzieren und zu vermarkten - zunächst im Kernbereich Motorsport. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Vereinbarung sei darüber hinaus die Ausstattung von Sportstätten in China "mit innovativer digitaler Videotechnologie" und die mediale Vermarktung von Inhalten – auch in den eigenen Sportmedien der Partner. Stichwort: vollautomatisierte Live-Übertragung von internationalen Sportevents.

Wige-Media-CEO Peter Lauterbach wird nach der Vertragsunterzeichnung am Mittwoch so zitiert: "Die Kooperation ist ein wichtiger Meilenstein für unsere Digitalisierungs- und Internationalisierungsstrategie. Wir freuen uns, dass sich Alibaba Sports entschieden hat, mit Wige europäischen Sport nach China zu bringen, in China Sportstätten mit Infrastruktur auszurüsten sowie Sportevents zu produzieren und zu vermarkten. Alibaba Sports ist ein idealer Partner für unsere Expansionspläne in neue und hochattraktive Märkte."

Mit Hilfe von deutschem Bewegtbild-Know-how will Zhang Dazhong, CEO der Alibaba Sports Group, daran arbeiten, "ein ganz neues Sporterlebnis zu vermitteln und jeden zu einem Sportler zu machen". Auf dem Weg zur Transformation der chinesischen Sportindustrie würden internetbasierte Technologien eine entscheidende Rolle spielen, heißt es von der Alibaba-Tochter.

Deutsche Wige Media produziert für Chinas Alibaba-Konzern

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht