Auf dem TV-Werbemarkt hat ProSiebenSat.1 mit einem Brutto-Marktanteil von 43,8 Prozent (Quelle: Nielsen Media Research). Das Fernsehwerbegeschäft des Konzerns ist um 7,0 Prozent gewachsen und konnte seinen Brutto-Anteil im Mediamix gleichzeitig um 1,7 Prozentpunkte auf 44,2 Prozent ausbauen. Mit einem Plus von 23,6 Prozent hat ProSiebenSat.1 seine Position als Online-Bewegtbild-Vermarkter auf 50,4 Prozent ausgebaut (Vorjahr: 47,4 Prozent) und ist stärker gewachsen als der Markt (+16,3 Prozent). Das Digitalgeschäft wuchs um 27,8 auf knapp 158,7 Millionen Euro. Stärkster Umsatztreiber war nach Konzernangaben das Geschäft mit Handels- und Angebotsplattformen im Internet. ProSiebenSat.1 ist unter anderem an Portalen wie Billiger-mietwagen.de, Wetter.com und Weg.de beteiligt. Das Online-Video-Portal Maxdome habe auch nach dem Deutschland-Start des US-Konkurrenten Netflix ein deutliches Wachstum bei Abonnenten verzeichnet, sagte Digitalvorstand Christian Wegner. (sh/dpa)


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.