Als Hintergrund des geplanten Stellenabbaus gilt der Druck der Eigentümer, das Unternehmen für die Börse noch attraktiver zu machen. Nachdem kein strategischer Investor in Sicht ist, bereiten die beiden Finanzinvestoren KKR und Permira alle Schritte vor, um ihre Aktien über die Börse verkaufen zu können. Mehr dazu lesen Sie in der aktuellen Printausgabe des "Kontakters". Abo?

Update: Im Nachgang erklärt der Münchner TV-Konzern gegenüber „Kontakter“ und W&V Online, sowohl im Gesamtkonzern als auch bei TV Deutschland würden deutlich Stellen aufgebaut. Richtig sei, dass es in diesem Frühjahr ein von HR und Betriebsrat gemeinsam entwickeltes Freiwilligenprogramm gegeben habe, das von einigen Mitarbeitern auch in Anspruch genommen worden sei. Das Programm sei bereits abgeschlossen, heißt es erneut.


Autor:

Lisa Priller-Gebhardt
Lisa Priller-Gebhardt

schreibt als Autorin überwiegend für W&V. Im Zentrum ihrer Berichterstattung steht die geschwätzigste aller Branchen, die der Medien. Nach der Ausbildung an der Burda Journalistenschule schrieb sie zunächst für Bunte und das Jugendmagazin der SZ, Jetzt. Am liebsten sind ihr Geschichten der Marke „heiß und fettig“.