Vorjahressieger Noah-Levi spielt bei "The Voice Kids 2016" eine große Rolle im Online-Part.
Vorjahressieger Noah-Levi spielt bei "The Voice Kids 2016" eine große Rolle im Online-Part. © Foto:Sat.1

Facebook, Instagram, Online-Specials | | von Petra Schwegler

Sat.1 lotst Fans von "The Voice Kids" übers Web ins TV

Ein TV-Format braucht inzwischen viele Beiboote im Netz – erst recht, wenn es um junge Zielgruppen geht. Beispiel "The Voice Kids": Wenn Sat.1 am Freitagabend ab 20.15 Uhr zum vierten Mal auf die Suche nach den kleinen Talenten mit den größten Stimmen geht, steht ein großes Social-Media-Team hinter den Coaches Lena Meyer-Landrut, Sasha und Mark Foster bereit.

Hier eine Übersicht über die Maßnahmen, mit denen Sat.1 die Fans von "The Voice Kids" übers Web ins TV lotst:

- Bereits vor Staffelbeginn haben Fans die Möglichkeit, die Coaches in Facebook alles zu fragen, was sie schon immer über die Sendung wissen wollten. Nachdem Sasha und Lena schon aus dem Nähkästchen plauderten, heizt Mark die Chat-Runde am heutigen Donnerstag - einen Tag vor Start der Show - nochmals richtig ein.

- Als Vorjahressieger kennt sich Noah-Levi bei "The Voice Kids" besser aus als jeder andere. Auf the-voice-kids.de gibt er Fans zahlreiche Backstage-Einblicke - wie etwa eine Online-Vorschau und ganz exklusive Interviews mit den Coaches oder den Talenten vor der Show.

- Damit Fans die Atmosphäre von "The Voice Kids" spüren können, übernimmt Noah-Levi zudem am Freitag den Instagram-Account der Musikshow. Einen ganzen Tag lang können die Zuschauer den Vorjahressieger in Bildern und Videos durch das Studio und den Backstage-Bereich begleiten.

- Online können nach TV-Ausstrahlung ganze Folgen, Highlights und Backstage-Material nochmals angesehen werden.

- Dazu kommen webexklusive Inhalte wie Interviews, erstmals unplugged eingespielte Songs und ausgewählte "The Voice Kids"-Songs als Karaoke-Clips.

- Neben dem Episoden-Guide, der Teamaufstellung, Bildergalerien und Steckbriefen der Kids hat Sat.1 ein neues Interaktionselement installiert: In der neuen Rubrik "Quizzes"“ können Fans ihr Wissen über die Show unter Beweis stellen.

- In First-Look-Clips sind die ersten jungen Sänger exklusiv vor dem Auftritt online.

Für Sat.1 ist die Show ein wichtiges Highlight im Frühjahr geworden, das allerdings seit Start im Jahr 2013 an Zuschauern verloren hat – zumindest linear. Die erste Staffel im Jahr 2013 – damals noch voll im "The Voice"-Fieber – sahen im Schnitt noch mehr als zwei Millionen werberelevante 14- bis 49-Jährige. Im vergangenen Jahr ging der Wert auf im 1,41 Millionen zurück. Aber mit immer noch überdurchschnittlichen 13,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe kann das Format für Sat.1 weiter als Erfolg gewertet werden.

Sat.1 lotst Fans von "The Voice Kids" übers Web ins TV

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht