| | von Petra Schwegler

Sky ehrt HBO : Sky Atlantic HD startet mit HBO-Serien-Hits

Sky setzt dem US-Kabelkanal HBO und seinen hochwertigen Serien ein Denkmal: Die Münchner starten mit Mai mit Sky Atlantic HD ein deutsches HBO. Dort werden laut einer Mitteilung vom Montag deutsche und österreichische TV-Premieren hochwertiger HBO-Hits, inklusive des Starts der 2. Staffel von "Game of Thrones", ausgestrahlt. Der Sender vereine alle neuen HBO-Produktionen in brillanter HD-Qualität, verspricht die Pay-TV-AG, die damit die Flotte ihrer hoch auflösenden Sender pünktlich zum Start in die rein digitale Satellitenausstrahlung ausbaut.

In den kommenden Monaten sollen weitere TV-Erstausstrahlungen wie die 3. Staffel von "Boardwalk Empire". Darüber hinaus zeigt Sky Atlantic HD preisgekrönte und beliebte Serien von HBO, wie "The Sopranos", "Entourage", "The Wire", "Angels in America", "Band of Brothers" und viele mehr. Komplettiert werde das einzigartige Programmangebot für Sky Kunden durch ausgewählte HBO Filmhighlights, heißt es weiter. Alle Serien werden sowohl in Deutsch als auch in englischer Originalfassung verfügbar sein.

Der neue Sender wird auf Sky exklusiv in HD ausgestrahlt. Zuckerl für echte HBO-Fans: Diese Serien werden plattformunabhängig und auf Abruf über Sky Anytime und das mobile Angebot Sky Go bereitgestellt. Für Sky-CEO Brian Sullivan steht der Start von Sky Atlantic symbolhaft für den Markenkern der Münchner Abo-Plattform ("Beste, hochqualitative Unterhaltung für unsere Kunden, die sie so nirgendwo anders bekommen.“), die sich unter seiner Ägide in den vergangenen knapp zwei Jahren wirtschaftlich merklich erholt hat. Der Launch markiert aus Sullivans Sicht "einen Meilenstein in Deutschland und Österreich“. Bei HBO scheint man sich für den deutschen HBO-Abosender stark zu begeistern. "Durch die Vereinigung aller HBO Programme auf einem Sender kommt das Publikum in den größtmöglichen Genuss der Marke HBO," zitiert Sky Charles Schreger, President Programming Sales bei HBO.

Sky ehrt HBO : Sky Atlantic HD startet mit HBO-Serien-Hits

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht

Sky: Showtime sorgt für Binge-Nachschub, Bundesliga für Umsatz

von Petra Schwegler

Nach HBO bindet sich Sky an weiteres US-Unternehmen mit hohem Serien-Output: Das Pay-TV-Unternehmen wird "die erste Adresse für Showtime-Programme in Deutschland, Österreich, Großbritannien, Irland und Italien", wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heißt. Mit der Showtime-Mutter CBS hat Sky eine langfristige paneuropäische Vereinbarung geschlossen - und den Fans des "Binge Watching" damit reichlich Nachschub besorgt.

Der Vertrag umfasst alle neuen zukünftigen Serien inklusive "Billions", die in den USA den besten Start aller Zeiten einer Showtime-Serie erzielt habe, wie es heißt. Hinzu kommt die neueste Staffel von "Twin Peaks", die damit eine Rückkehr feiert. Darüber hinaus erhalten Sky-Kunden Zugang zu Reihen wie "Californication", "Dexter", "Die Borgias", "Brotherhood" oder auch "Nurse Jackie" auf Abruf. Sky sichere sich zudem die exklusive Option, auch alle neuen Non-Scripted-Formate wie Dokumentationen, Late Night Shows und Reality Shows anzubieten, heißt es weiter. Bisher hat Sky Showtime-Programme von CBS einzeln lizensiert.

Übrigens: Für Showtime ist es das erste Mal, dass das Content-Portfolio länderübergreifend an ein einziges Medienunternehmen lizenziert wird. Ähnlich wie zuvor die erfolgreiche Time-Warner-Kabeltochter HBO denkt CBS hier im Rahmen einer globalen Wachstumsstrategie, mit dem Ziel, Showtime als Marke noch bekannter zu machen.

Neben dem Programmbereich hat bei Sky auch die Sales-Mannschaft einen Erfolg zu verkünden: Vermarkter Sky Media startet nach eigenen Angaben mit einer "Rekordauslastung" in die Vermarktung der Bundesliga-Rückrunde. Die Live-Umfelder am 18. und 19. Spieltag sind demnach bis zu 100 Prozent ausgelastet. Mit einem Auslastungsplus von 34 Prozent gegenüber dem Wert der Vorsaison seien die Sonderwerbeformen der größte Wachstumstreiber, heißt es.

"Insgesamt verzeichnete Sky Media 2015 im Bundesliga-Umfeld eine Umsatzsteigerung um 24,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr", rechnen die Münchner vor. 91 Neukunden konnten demnach gewonnen werden. Und: Die Hinrunde der laufenden Bundesliga-Saison 2015/16 bezeichnet Sky als "die erfolgreichste der Sendergeschichte": Durchschnittlich sahen 5,36 Millionen Kontakte pro Spieltag die Partien der höchsten deutschen Spielklasse.

 

Dieses Signal in Sachen Bundesliga, wonach Zuschauer und Werbekunden die Marke Sky schätzen, kommt zur rechten Zeit: Es geht in die neue Rechterunde. Der neue noch abzuschließende Fernsehvertrag mit der DFL soll 2017 in Kraft treten. Das Konzept liegt derzeit zur Prüfung beim Bundeskartellamt. Nach der Ausschreibung soll der Abschluss noch im Frühsommer vor der EM erfolgen. In dieser Saison werden insgesamt rund 850 Millionen Euro an die Vereine ausgeschüttet, den Großteil der TV-Einnahmen stemmt Sky. Vom neuen Vertrag erhofft sich die DFL noch einmal eine deutliche Steigerung.

von Petra Schwegler - Kommentare Kommentar schreiben