Lange Jahre haben sich Werbekunden von der Show ferngehalten. Was hat Wilkinson überzeugt, an der aktuellen Staffel teilzunehmen?

Das Dschungelcamp hat sich mittlerweile als feste Institution mit beeindruckenden Quoten in der deutschen TV-Landschaft etabliert. Wir haben keine Berührungsängste mit neuen Werbeformen. Letztendlich hat uns der Erfolg von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ überzeugt. Wir haben nach einem reichweitenstarken Format gesucht, mit dem wir gezielt unsere Hydro-Sonderedition unterstützen können.

Parallel zur TV-Präsenz hat Wilkinson eine Dschungelcamp-Aktion auf Facebook gestartet. Können Sie hier schon Bilanz ziehen?

Unsere Facebook-Kampagne "Ich bin ein Fan – Holt mich hier raus" kommt gut an bei den Usern. Die Mechanik ist einfach erklärt: Wilkinson verlost eine Reise nach Australien, wenn mindestens 14.667 Fans an der Aktion teilnehmen. So viele Kilometer sind es nämlich von unserem Firmensitz in Solingen bis nach Australien. Natürlich gibt es auch Zwischenetappen. Aktuell nehmen die Hydro-Fans Kurs auf Sri Lanka. Die Kampagne läuft allerdings noch bis zum 3. Februar. Wir sind gespannt, wo wir unsere Fans am Ende hinschicken werden.

Hat sich die starke Präsenz als Hauptsponsor der 2012-Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" schon bemerkbar gemacht?

Das Feedback, das wir beispielweise über Facebook zu dieser Aktion erhalten, ist sehr positiv. Die Hydro Limited Edition, die zeitgleich zum Dschungelcamp national vermarktet wurde, kommt gut bei den Konsumenten an – vor allem das Travel Cover, das dem Produkt beiliegt, ist äußerst gefragt.

Wurde die beworbene Sonderedition des Hydro-Rasierers extra für die werbliche Begleitung des RTL-Dschungelcamps kreiert?

Die Promotion war grundsätzlich bereits geplant. Allerdings hat die Gratis-Zugabe des Travel Covers konzeptionell gut zur Australien-Thematik gepasst.

Wie sah die Betreuung durch den RTL-Vermarkter IP Deutschland aus?

Die Zusammenarbeit war eng und von Beginn an konstruktiv. Zunächst wurde das Grundgerüst des Sponsorings gemeinsam festgelegt. Darauf aufbauend folgten dann diverse Details wie Online- und Mobile-Bestandteile der Kampagne. Das übergreifende Motto der Kampagne "Dschungelprüfung GLATT bestanden" kam bei der IP gut an.

"Rasur-affine" Kandidaten wie "das Ailton" haben es nicht bis zum Ende der Show geschafft. Ist das für Wilkinson von Nachteil gewesen?

Nein. Für uns war es vor allem wichtig, dass viele Männer vor dem Fernseher sitzen. Dafür haben erfolgreich vor allem die weiblichen Camp-Bewohnerinnen gesorgt. Die Rechnung ist für uns also aufgegangen, auch wenn gewisse Inhalte natürlich nicht planbar sind. Genau das macht den Reiz dieses Formats aus.

Wird Wilkinson der Dschungelshow treu bleiben?

Die Kooperation war ursprünglich als einmalige Aktion geplant. Wir werden das Format jedoch nach der erfolgreichen Zusammenarbeit im Auge behalten.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.