In den meisten "Tatort"-Krimis taucht die Leiche übrigens in den ersten fünf bis zehn Minuten auf. Die "schnellste Leiche" 2013 weist der Münster-"Tatort" namens "Die chinesische Prinzessin" vom 20. Oktober auf: 36 Sekunden nach dem Vorspann. Die "späteste Leiche" dagegen ist im Bodensee-"Tatort" mit dem Titel "Die schöne Mona ist tot" vom 3. Februar zu finden: erst nach 86 Minuten.

Die ARD-Reihe "Tatort" gibt es seit 1970 - seitdem wurden etwa 900 Krimis mit dem Vorspann produziert. 2014 werden 22 Teams für verschiedene Rundfunkanstalten im Einsatz sein. Zuletzt hat der Bayerische Rundfunk (BR) einen neuen Franken-"Tatort" angekündigt, in dem die Schauspieler Dagmar Manzel und Fabian Hinrichs agieren, unterstützt unter anderem von dem Würzburger Kabarettisten Frank-Markus Barwasser alias Erwin Pelzig. Die Seite Tatort-fundus.de listet auch täglich auf, wo und wann ein "Tatort" oder eine seiner unzähligen Wiederholungen gezeigt werden. 

ps/dpa


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.