Bilder
Die Preisträger der Goldenen Victoria (v.l.n.r.): Rupert Stadler, Enda Kenny, Hans-Dietrich Genscher und Rüdiger Grube.
Die Preisträger der Goldenen Victoria (v.l.n.r.): Rupert Stadler, Enda Kenny, Hans-Dietrich Genscher und Rüdiger Grube. © Foto:VDZ

Verband Deutscher Zeitschriftenverleger | | von Thomas Nötting

VDZ Publisher's Night: Die besten Bilder

Auf dem roten Teppich liegt ein gelber, und der soll für neues Selbstbewusstsein sorgen. "Auf Print muss man einfach stehen", heißt es dort schwarz auf gelb. Die Auslegeware ist Teil der Neuauflage der Gattungsmarketingkampagne, mit der Deutschlands Verleger der Welt erklären, dass "Print wirkt", und kam am Abend des 8. November auf der "Publishers' Night 2012" erstmals zum Einsatz.

Schon am Tag ging es auf dem jährlichen Verlegerkongress, der einst "Zeitschriftentage" hieß und nun "Publishers' Summit", viel um neues Selbstbewusstsein. Die Zeitschriftenbranche hadert mit fallenden Auflagen und Anzeigenumsätzen, mit dem Online-Riesen Google und bisweilen auch mit Defätismus in den eigenen Reihen.

Die jährliche Gala in der Repräsentanz der Deutschen Telekom ist daher auch ein wenig wie Balsam auf die geschundene und genervte Verlegerseele. Hier ist noch vieles wie früher - nicht nur, weil Rauchen entgegen dem Zeitgeist und dank Sponsor Philipp Morris erlaubt ist.

Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher wurde mit der Goldenen Victoria für sein Lebenswerk geehrt. Der mittlerweile 90-jährige Roland Dumas, einstiger Außenminister Frankreichs, würdigte seinen Freund und Weggefährten: "Hans-Dietrich Genscher, du hast unsere Freundschaft und die Freundschaft unserer beider Länder mehr als verdient ... Es lebe die deutsch-französische Freundschaft!" Genscher zeigte sich gerührt: "Lieber Freund, du hast mich tief bewegt."

Der irische Ministerpräsident Enda Kenny erhielt die Goldene Victoria als "Europäer des Jahres". Deutsche-Bahn-Chef Rüdiger Grube wurde in der Kategorie "Integration" geehrt. Bei der Preisverleihung kündigte Grube die Gründung einer Stiftung der Deutschen Bahn an. Der Vorstandsvorsitzende der Audi AG, Rupert Stadler, wurde als "Unternehmer des Jahres" ausgezeichnet.

VDZ Publisher's Night: Die besten Bilder

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht