Einen zweiten Trend führt Schendel unter dem Punkt "Fusion of Media & Entertainment" an. Will heißen: Kreative Werbestrategien berücksichtigen zunehmend das Umfeld des Werbeträgers bei der Realisierung der Kampagnenidee. Hinzu kommt, dass Touchscreens eingesetzt werden können, die über die Gesten des Betrachters eine sofortige Interaktion des Werbungtreibenden ermöglichen könnten. Udo Schendel hebt hervor, dass die Verquickung dieser verschiedenen Stränge die "emotionale Bindung mit der Marke" deutlich erhöhen würden.

Trend drei: das Smartphone verbunden mit seinen Social-Media-Ausflügen von unterwegs. Für Werbekunden geradezu ideal, um mit der Zielgruppe in Interaktion zu treten, unterstreicht Jost von Brandis. So kann User Generated Content in Echtzeit auf digitalen Bildschirmen verbreitet werden. Und Aktionen wie "DOOH-Stunts", die für Furore sorgen, verbreiten sich via Social Web rasend schnell. "3R for Relevance" formuliert Udo Schendel – und meint damit Trend vier: Es wird gerade mit digitaler Außenwerbung immer leichter, die Botschaften für eine zielgerichtete Werbeansprache zu verbessern. Die drei "R" – "right information, right place, right time" – können dank Technik optimal zum Einsatz kommen. "Die Möglichkeiten, mit Raum und Zeit zu spielen, sind unbegrenzt", betont Schendel.

Der Lenker der Spezialagentur für Außenwerbung hält für die Gattung fest: "Werbetreibende können zu unterschiedlichsten Zeiten und lokal abgestimmt auf die Zielgruppe ihre Botschaft bereithalten." DOOH hat übrigens die Kreativen neu inspiriert. Beim Cannes-Werbefestival etwa galt 2014 in der Outdoor-Jury die Losung des Präsidenten des Gremiums, Jose Miguel Sokoloff (Lowe): "Outdoor ist eine klassische Kategorie, sie hat sich jedoch komplett neu erfunden."

Wenn Sie eine witzige und durchdachte Outdoor-Werbestrategie irgendwo auf der Welt entdecken sollten: Fotografieren Sie sie und teilen Sie sie mit uns unter der Mail-Adresse gesehen-in@wuv.de


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.