Techniker Krankenkasse | | von Annette Mattgey

Beeindruckende Kampagne: Geteiltes Leid der Youtube-Stars

Die Techniker Krankenkasse holt Youtube-Stars wie LeFloid und Gar Nichz vor die Kamera und lässt sie von ihren Hochs und Tiefs erzählen. Unter dem Hashtag #wireinander geht es darum, sein Schicksal öffentlich zu machen und mit anderen zu teilen. Die YouTube-Kampagne für die Techniker Krankenkasse hat Endemol beyond in enger Zusammenarbeit mit Google und Fischer Appelt entwickelt. 

Die digitale Kampagne umfasst die kreative Konzeption und Produktion von sechs Videos, in denen die Geschichten von ausgewählten Youtube-Stars das Kampagnen-Thema der Techniker Krankenkasse (TK) "Den eigenen Weg gemeinsam gehen" aufgreifen. Dabei geben sechs Youtube-Künstler (unter anderen GarNichz, LeFloid, Mr.Trashpack und Nilz Bokelberg einen emotionalen Einblick in ihre sehr persönliche Geschichte.
 
Die Videos sind filmisch inszenierte Clips, die auf dem jeweiligen Channel des Youtubers zu sehen sein werden. Alle Geschichten handeln von emotionalen Erlebnissen der Youtube-Stars zum Thema Gesundheit. Ab heute steht etwa die Geschichte von Garnichz online (http://www.youtube.com/user/loealfred), in der sie ihre Depression offenbart und erzählt, wie sie wieder herausgefunden hat.

Die Kampagne wird in die Social Media-Welt verlängert, indem die Youtuber ihre Community aufrufen, auch ihre Geschichten zum Thema Gesundheit und Gemeinschaft unter dem Hashtag #wireinander auf Youtube, Twitter, Instagram und Facebook zu teilen.
 
Die Print- und TV-Kampagne wird von der Lead-Agentur Fischer Appelt umgesetzt. Dabei sind Online- und Offlinemaßnahmen eng verknüpft: beispielsweise ist ein Youtuber sowohl in der Print- als auch in der Online-Kampagne zu sehen. Der Hashtag #wireinander ist in sämtlichen Printmaßnahmen integriert.
 
Andreas Bündert, Bereichsleiter Markt und Marketing, Techniker Krankenkasse: "Uns ist wichtig, das Thema Krankenkasse authentisch und berührend netzaffinen Kundengruppen zu vermitteln. Web-Communities mit ihren Interaktionen haben dabei eine besondere Bedeutung. Die Herausforderung liegt darin, die Botschaft mit der klassischen Kommunikation zu verzahnen und so glaubwürdig zu vermitteln. YouTube bietet dafür die optimale Plattform."
 
Eine wenig bekannte Seite offenbart auch Youtube-Star Le Floid. Der leidenschaftliche Kommentator des Weltgeschehens hatte als Jugendlicher schwere Jahre durchzustehen. Berufswünsche wie Chirurg musste er sich nach einer langwierigen Armverletzung abschminken. "Pläne sind so richtig hart für den A.", ist denn auch sein Fazit - und schwenkte auf ein Psychologiestudium um. Heute steht er zu seiner Narbe ("Wer Narben hat, hat was zu erzählen").

Beeindruckende Kampagne: Geteiltes Leid der Youtube-Stars

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht