Belegung noch nicht festgelegt

"Bekanntlich ist es Teil unserer Strategie, weltweit die Agenturen in modernen Campus-Standorten zusammenzubringen, wie beispielsweise Sea Containers am Südufer der Themse", erklärte ein WPP-Sprecher gegenüber Campaign. "Bei den neuen Campus-Gebäuden in London handelt es sich noch um Bauprojekte, die erst in einigen Jahren betriebsbereit sein werden. Die genaue Belegung ist noch nicht festgelegt."

Derartige neue Campus-Standorte gibt es schon in Amsterdam, San Francisco, Paris, Manchester und Indien.

Im August vergangenen Jahres hatte der damals frisch ernannte CEO Mark Read angekündigt, die bisherige Unternehmenszentrale im edlen Londoner Stadtteil Mayfair nach mehr als 30 Jahren aufgeben zu wollen. Der Schritt wurde allgemein als bewusstes Zeichen für eine Abkehr von der Ära des WPP-Gründers Martin Sorrell verstanden. Kurz darauf wurde das Headquarter in die frisch renovierten Sea Containers verlegt.


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!