Verschiebung um mehr als einen Monat   

Im Vorjahr fand die Preisverleihung der Deutschen Digital Awards noch im April statt, im laufenden Jahr werden die Gewinner Corona-bedingt dagegen erst am 29. Mai bekannt gegeben. Sponsor des Awards ist der Online-Vermarkterkreis (OVK), zu den Medienpartnern gehören neben der W&V auch Adzine, Heise Medien, Horizont, iBusiness, ONEtoONE sowie Page. Berechtigt zur Teilnahme am vom Fachkreis Full-Service-Digitalagenturen im BVDW organisierten Award waren Werbe-, Design-, Internet- und Kommunikationsagenturen sowie Werbungtreibende, Freiberufler und Unternehmen aus dem DACH-Raum. Statt der üblichen Veranstaltung mit Preisverleihung ist geplant, Jury-Statements per Video zu den Goldgewinnern zu veröffentlichen. Das sei dann zumindest der Versuch, so BVDW-Sprecher Daniel Borchers, die Gewinner in Zeiten von Corona angemessen zu würdigen.