Zuständig für Musik - und damit auch für die beiden Stones - ist bei Bertelsmann Thomas Hesse, Vorstand für Unternehmensentwicklung und Neugeschäfte. Für ihn hat der Abschluss mit Jagger und Richards Signalwirkung. Hesse: "Künstler wie Mick Jagger und Keith Richards treffen eine solche Entscheidung für einen neuen Publisher nicht leichtfertig." Das Signing zeige, dass "die neue BMG zur ersten Garde der globalen Musikunternehmen gehört".


Petra Schwegler, Redakteurin
Autor: Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.