Ein Kalender voller Reisegrößen und Plastik-Gimmicks 

Dass sich in dem nächsten Schächtelchen eine hochwertige Handcreme befand, tröstete nur kurz über die Enttäuschung hinweg, denn im folgenden Video ging es mit einem leeren Stoffbeutel weiter. "Ich denke mir das nicht aus – es ist wirklich nur dieser Beutel", kommentierte eine entnervte Hamon. 

In ähnlicher Manier ging es weiter: Zwischen Luxus-Kosmetika wie Körpercreme in Reisegröße ("Gerade genug für meinen linken Arm", wie Hamon bemerkte) oder Mini-Lippenstift fanden sich immer wieder Billig-Gimmicks wie Magneten, ein Daumenkino oder ein Armband mit Chanel-Anhänger, der die TikTokerin an einen Plastik-Kronkorken erinnerte.  

Einzig am ersten Weihnachtsfeiertag, an dem es in den USA traditionell die Geschenke gibt, findet sich ein Produkt in dem Kalender, das den exorbitanten Preis rechtfertigt: eine Flasche Chanel N°5 im Wert von etwa 100 Euro.  

Unelegante Reaktion von Chanel 

Die Video-Reihe endet mit einem weiteren Sticker und einem "Ich bin durch!" von Hamon. Sie ist nicht die erste Influencerin, die sich enttäuscht von dem Chanel-Adventskalender zeigt. Ein weiteres TikTok-Video stellte die Frage: "Haben die ihren Verstand verloren?" Und auf YouTube wurde bereits davor gewarnt, dass der Warenwert nicht, wie bei Adventskalendern oft üblich, den Kaufpreis übersteigt, sondern es sich einzig und allein um ein Sammlerstück handelt.  

Dass die Social-Media-Kritik bei einer alteingesessenen Luxus-Marke wie Chanel dauerhaften Schaden anrichtet, darf bezweifelt werden. Sonderlich glücklich scheint das Mode-Haus über die negative Aufmerksamkeit jedoch nicht zu sein: Wie Elise Hamon in einem weiteren TikTok-Video behauptete, habe Chanel sie auf der Plattform blockiert. 


Autor: Jennifer Caprarella

Jennifer Caprarella begann ihre Karriere einer Entertainment-Nachrichtenagentur, wo sie direkt nach dem Praktikum die Leitung eines der TV-Ressorts übernahm, und entdeckte als freiberufliche Redakteurin schließlich ihre Affinität für Digital-, Social-Media- und Tech-Themen. Wenn sie nicht von ihrer Heimatstadt München aus in die Tasten haut, treibt sie sich in Londons Theaterhäusern rum oder geht mit Hündin Luna auf Fährtensuche.