Sowohl RTL als auch ProSiebenSat.1 haben in den vergangenen Jahren Online-Plattformen aufgebaut - RTLnow.de bzw. Maxdome.de -, auf denen Formate aus den eigenen Häusern oder von kooperierenden Inhalteanbietern abrufbar sind - zum Teil gegen Gebühr, zum Teil kostenlos und werbefinanziert. Letzteres fällt unter die Kategorie "Catch-up" und wird immer mehr zu einem Erlösmodell der Sendergruppen, da sich das Angebot zusammen mit der TV-Ausstrahlung crossmedial vermarkten lässt.


Petra Schwegler, Redakteurin
Autor: Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.