Der Brief des Kommunikationschefs schließt dann mit den Worten: "Wir nehmen Ihren Protest mit Sympathie zur Kenntnis, müssen Ihnen aber gleichzeitig mitteilen, dass wir aus den dargelegten Gründen 'For You, Vor Ort' nicht in Frage stellen und bitten dafür um Ihr geschätztes Verständnis."

Schlecker hat mit einer offiziellen Stellungnahme auf seinem Unternehmens-Blog auf die Veröffentlichung des Briefes und die Diskussion darüber reagiert.


Markus Weber, Redakteur W&V
Autor: Markus Weber

ist seit 20 Jahren Mitglied der W&V-Redaktion. Als Nachrichtenchef ist er für die aktuellen Themen auf wuv.de zuständig. Darüber hinaus ist er innerhalb der Redaktion der Themenverantwortliche für "CRM & Data". Aufgewachsen ist Markus auf einem Bauernhof im Württembergischen Allgäu. Mit fünf Geschwistern.