Im Anschluss an seine Rede nahm sich RTL-Moderator Wolfram Kons noch Zeit, mit Wulff auf der Bühne zu plaudern. "Jetzt kann ich alles sagen, was ich will", sagte Wulff, "Gut, das konnte ich auch vorher. Aber jetzt ist es mir egal, was darüber gesagt wird." Das sorgte schon für tosenden Applaus.

Kons lockte aus Wulff heraus, dass er nach wie vor gerne Briefe schreibe. "Ich schreibe auch Mails", sagte er, "und SMS. Manchmal spreche ich auch auf eine Mailbox." Spätestens jetzt war es ihm gelungen, das Publikum auf seine Seite zu bringen. Er selbst, bekannte er etwas später, habe keine Mailbox eingerichtet. Aber auf andere Mailboxen spreche er nach wie vor. Der Name Kai Diekmann fiel aber nicht mehr.


Jochen Kalka, Chefredakteur
Autor: Jochen Kalka

ist jok. Und schon so lange Chefredakteur, dass er über fast jede Persönlichkeit der Branche eine Geschichte erzählen könnte. So drängt es ihn, stets selbst zu schreiben. Auf allen Kanälen.