Alibabas langer Weg nach Europa – B2C und B2B

Das Interesse von Alibaba an Visable unterstreicht den aktuellen Expansionskurs des Unternehmens in Richtung Europa. Im Juni gab der Konzern bekannt, seinen größten B2C-Marktplatz Tmall nach Europa bringen zu wollen. Aktuell läuft ein erstes Pilotprojekt in Spanien, weitere europäische Länder sollen folgen. Die Tochtergesellschaft Aliexpress, ebenfalls ein Marktplatz-Modell, auf dem aktuell vor allem chinesische Produkte vertrieben werden, ist schon länger in Europa aktiv.

Außerdem setzt Alibaba beim Kurs auf Europa auf Beteiligungen an unabhängigen Plattformen, die auf den europäischen Markt zugeschnitten sind: So gehört der türkische E-Commerce-Marktführer Trendyol, der aktuell ebenfalls die internationale Expansion vorantreibt (und damit in Deutschland anfängt) zu mindestens 75 Prozent Alibaba. 

Zudem hat die Alibaba-Beteiligung Lazada Ende letzten Jahres in Spanien mit "Miravia" einen ganz neuen Mode-Marktplatz aus dem Boden gestampft.

"Europa hat für alle Unternehmen, die eine internationale Ausrichtung haben, oberste Priorität. Damit meine ich das internationale Handels-Geschäft, das Cloud-Geschäft und insbesondere das Logistik-Geschäft“, sagte Alibaba-Chef John Michael Evans auf einer Tech-Konferenz in Paris im Juni.

Der E-Commerce-Riese gibt sich aktuell sehr viel Mühe, dieser Priorisierung zu folgen.

Jeden Tag die wichtigsten Meldungen aus dem nationalen und internationalen Online-Handel lesen? Dann holt euch die W&V Commerce Shots in eure Inbox. -> Meldet euch gleich an ...

Unbedingt vormerken: Mach mit uns den Marketing-Trend-Check! Wir laden dich ein am 30. Januar 2024 | 10.00 bis 11.30 Uhr zu unserem kostenlosen W&V Webinar mit Deep Dives zu Budget-Effizienz, natürlich KI und neuen Marketing Skills. Hier kannst du dich anmelden >>>

Wie wächst dein Online-Business? Ob Shop, Marktplatz oder Omnichannel-Retail – welche Technologien und Strategien bringen dich weiter? Das erfährst du am 19./20. März 2024 auf der CommerceTECH-Conference in München – der Wissenskonferenz für Entscheider. Mehr Infos >>>

Was bringt 2024? Konsumforscher sehen trotz allem Potenzial für weiteres Wachstum. Bei W&V bekommt ihr den Überblick über Trends, Zahlen und Analysen -> W&V Executive Briefing Prognose 2024

Ihr wollt noch tiefer in das Thema Commerce eintauchen? Dann findet ihr hier alle Ausgaben des Magazins der INTERNET WORLD. Ganz einfach als PDF zum Download - kostenfrei für alle W&V-Member. -> Der Deep Dive exklusiv für euch.


Autor: Ingrid Lommer

Ingrid Lommer ist die Plattform-Expertin der W&V-Redaktion. Sie behält Online-Marktplätze in Deutschland, Europa und der Welt im Blick, verfolgt die aktuellsten Änderungen auf dem Amazon-Marktplatz und späht mögliche Verfolger aus - weshalb sie auch Marktplatz-Anwandlungen von TikTok, Shopify oder Meta hochspannend findet. Ihre Expertise vertieft sie alle zwei Wochen beim Talk mit Valerie Dichtl im Podcast-Format "Let's talk Marketplace". Natürlich ist sie deshalb auch Ansprechpartner Nummer 1, wenn es um die Ausgestaltung von Plattform-Themen auf den Events ihres Verlags wie zum Beispiel der „Marketplace Convention“ geht. Dabei liegt ihr besonders der Austausch und das Networking innerhalb der Community der "Marktplatz-Menschen" am Herzen.