W&V-Umsatzranking :
Agentur-Ranking: Serviceplan baut Vorsprung aus

W&V-Umsatzranking: Keine der Top-Agenturen ist im vergangenen Jahr so stark gewachsen wie Umsatz-Spitzenreiter Serviceplan. Damit baut die Münchner Agenturgruppe ihren ohnehin riesigen Vorsprung weiter aus. Insgesamt legten die 50 größten Agenturen im vergangenen Jahr beim Gross Income um 8,4 Prozent zu. Zum kompletten Ranking geht's hier lang.

Text: Uli Busch

Serviceplan bleibt mit großem Abstand Spitzenreiter im Umsatz-Ranking der größten inhabergeführten, unabhängigen Werbeagenturen in Deutschland. Und der Abstand zur Konkurrenz wächst und wächst. Keine der Top-Agenturen ist im vergangenen Jahr so stark gewachsen wie die Agenturgruppe aus München. Mit einem Gross Income von 238,45 Millionen Euro kommt Serviceplan auf einen fast dreimal so hohen Umsatz wie der Zweitplatzierte Jung von Matt mit 81,21 Millionen Euro. Auf Rang drei und vier folgen unverändert Media Consulta und die (ehemals unter dem Namen Dialogfeld firmierende) Nürnberger Agentur Vertikom. Der Sprung in die Top Five gelingt in diesem Jahr der Hirschen Group aus Hamburg, der es gerade mal so gelang, den bisherigen Fünftplatzierten Fischer Appelt von ihrem Platz zu verdrängen.

Insgesamt legten die 50 größten Agenturen im vergangenen Jahr beim Gross Income um 8,4 Prozent zu. Zusammen genommen kommen sie auf ein bereinigtes Gesamtvolumen von 907,45 Millionen Euro (im Vergleich zu 837,17 Millionen Euro im vorangegangenen Jahr).

1.   Serviceplan-Gruppe
2.   Jung von Matt
3.   Media Consulta
4.   Vertikom (vormals: Dialogfeld)
5.   Hirschen Group
6.   Fischer Appelt
7.   Medienfabrik Gütersloh
8.   Change Communication
9.   Aperto
10. Thjnk

Zum vollständigen Top-50-Ranking geht's hier lang.