Agentursplitter - was sonst noch in der Branche passiert

+++ Grayling macht PR für Hilton in Deutschland +++ Möller Horcher wird Leadagentur von eGenetic +++ Gaster Wellpappe startet Marken-Relaunch +++ Ganswind rettet Wasserschildkröten +++ Shepard Fox Communications trommelt für BPW +++

Text: Lea Götz

Grayling: Die globale Agentur gewinnt den PR-Etat von Hilton worldwide. Mit dem gewonnenen Pitch wird die Partnerschaft in europäischen Ländern wie Frankreich, Irland oder Skandinavien um den deutschen Markt erweitert. Fokus der Kooperation ist auf Corporate Communications. Zudem ist die Agentur zuständig für kommunikative Unterstützung der Hotels sowie Account-Management. Hierbei agiert Grayling in direkter Zusammarbeit mit den jeweiligen General Managern der Hotels und mit Oliver Harnisch, Vice President Operations Northern & Central Europe. Derzeit führt die Hilton worldwide 17 Hotels in Deutschland.

Möller Horcher: Ab sofort fungieren die Offenbacher als Leadgentur für eGenetic mit Sitz in Sulzbach. Dabei hat sich die auf Business-to-Business-Kommunikation für IT- und Hich-Tech-Unternehmen spezialisierte Agentur gegen 22 weitere Pitchteilnehmer durchgesetzt. Möller Horcher verantwortet dabei die internationale Pressearbeit des Anbieters für Lead-Generierung. Der Schwepunkt liegt vorerst auf den Niederlanden, Skandinavien und Spanien.

Move Elevator: Die Agentur erhält den Auftrag für den Markenrelaunch von Gaster Wellpappe. Das Heidelberger Unternehmen hat sein Angebot von Wellpappe auf Lösungen für Versand und Logistik erweitert. Für den Wandel konzipiert die Agentur aus Oberhausen eine neue Markenstrategie und Corporate Identity. Hierzu gehören die Optimierung des Logos, die Anpassung des Corporate Designs und als erstes Projekt eine Imagebroschüre.

Kommunikation Ganswind: Die PR-Agentur kreiert ein umweltpädagogisches Projekt zum Schutz von Wasserschildkröten und zur Stärkung des Umweltbewusstseins. Hierbei arbeitet die Kölner Agentur mit Partnern wie der Naturschutzorganisation Mediterranean Association to save the sea turtles (Medasset). Die erste Maßnahme ist ein Flyer, der auf Kinder ausgerichtet ist, die im Mittelmeerraum Urlaub machen. "Kinder sind gute Botschafter", sagtSabine Stärker-Bross vom verantwortlichen Grafikatelier Wirkraum. Hierbei soll deutlich gemacht werden, welche Auswirkungen unbedachtes Handeln hat und dass dadurch jährlich Hunderte Wasserschildkröten sterben, weil sie Plastiktüten für Quallen halten. "Durch einfache Maßnahmen kann man schon etwas erreichen. Es geht uns darum, Umweltbewusstsein zu fördern", erklärt Frauke Ganswind, Initiatorin des Projekts.

Shepard Fox Communications: Die internationale Agentur ist ab sofort zuständig für die PR-Dienstleistungen der Zentrale von Beverage Partners Worldwide (BPW) in Zürich. Das Joint Venture der Coca-Cola Company und Nestlé S.A. ist für den Nestea Ready-to-drink-Tee in Europa und Kanada verantwortlich. Hierbei kümmert sich jetzt die Schweizer Agentur um internationale Kommunikation und PR.