Agentursplitter: Was sonst noch passiert

Beim ADC gibt es 3D-Filme +++ Kjero startet in Deutschland +++ Verband der Redenschreiber befragt PR-Agenturen.

3D beim ADC: Als nach eigenen Angaben weltweit einziger Kreativwettbewerb integriert der ADC auch 3D-Werbefilme im seinen Wettbewerb, der diese Woche startet. Im Rahmen einer Kooperation mit WerbeWeischer werden die dreidimensionalen Filme im hauseigenen Cinecube - einem mobilen Cinema des Kinovermarkter - präsentiert. Neben den Einreichungen in 3D gibt es auch ein Best of Cinema 2012. Am Abschlussabend werden während der Winners Party alle ADC-Filmgewinner - auch zweidimensional - der Kategorien TV + Kino von WerbeWeischer im Cinecube präsentiert.

Neubeginn: Die "Tryvertising" und Word of Mouth Marketing Agentur Kjero will nach Österreich nun auch Deutschland erobern und startet das neu konzipierte Konsumgüterportal www.kjero.de. „Tryvertising muss in einem vernünftigen Werbemix eines Konsumgüterunternehmens enthalten sein“ so Gründer & Geschäftsführer Thomas Metzler. Produkttests sollen dabei so einfach schaltbar sein können wie Online-Werbung. Die Marken Dreh und Drink, Seeberger, Black Bear, RapidLash, Freche Freunde und ColaRebell setzen bereits zum Deutschlandstart auf das Konzept. Der Startschuss fiel am 8. Mai auf der europäischen Digitalkonferenz Next Berlin gelauncht. In Österreich führt Kjero Kampagnen für Unternehmen wie GlaxoSmithKline, Kelly’s, ROX, Darbo oder PEZ durch.

Die Macht der Worte: Der Verband der Redenschreiber deutscher Sprache (VRdS) befragt aktuell PR-Agenturen zur Zusammenarbeit mit Redenschreibern und zur Bedeutung von Reden als PR-Maßnahme. Außerdem ist eine Untersuchung der Arbeit von Redenschreibern in inhabergeführten Unternehmen geplant. Nach Einschätzung des VRdS haben die Wahrnehmung von Redenschreibern in der Öffentlichkeit und ihre Bedeutung als Berater und Dienstleister für Redner in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft weiter zugenommen. VRdS-Präsident Vazrik Bazil sprach von einer "Kultur der Mündlichkeit", die direkte Rede erfahre als Instrument mehr Bedeutung. Der Rat von Kommunikationsexperten und Redenschreibern werde aber der Meinung von Fachabteilungen und Referaten noch immer zu oft untergeordnet. Bei der Mitgliederversammlung wählte der Verband ein neues Präsidium.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit