Digitale Kreation :
BBDO verliert Kreativchef Darren Richardson an Havas

Das Havas-Network hat überraschend den bisherigen Kreativchef der BBDO-Gruppe in Düsseldorf abgeworben.

Text: Markus Weber

- 1 Kommentar

Der Top-Kreative Darren Richardson wechselt von BBDO zu Havas.
Der Top-Kreative Darren Richardson wechselt von BBDO zu Havas.

Darren Richardson soll bei Havas künftig eine Doppelrolle bekleiden: als Chief Creative Officer für Havas Düsseldorf und gleichzeitig als Digital Executive Creative Director für Havas Europe.

Der bisherige Havas-Kreativchef Andreas Henke wird die Networkagentur verlassen. Wohin es ihn zieht, ist nicht bekannt.

Richardson, der einen britischen Pass besitzt, hat seit 2012 zusammen mit Ton Hollander das kreative Produkt der Düsseldorfer BBDO-Gruppe verantwortet. Vor seiner Zeit bei BBDO war er bei Agenturen wie R/GA, Isobar, 180 Amsterdam und Crispin Porter + Bogusky tätig.

Eric Schoeffler, Executive Creative Director bei Havas Europe, bezeichnet Richardson als "coolen Typ, tollen Mensch und eine große Bereicherung für Havas."

Die Havas-Gruppe ist in Deutschland an den vier Standorten Düsseldorf, München, Hamburg und Frankfurt vertreten.

Havas betreut hierzulande Kunden wie PayPal, n-tv, Savencia (Fol Epi, Brunch), Peugeot, Citroën, Reckitt Benckiser, Granini, Olympus, Mondelez, Campari, Linde, RaboDirect und Universal Pictures.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



1 Kommentar

Kommentieren

V. Gauner 19. Mai 2017

Havas macht es vor: Gute Kreative behalten - und neue gute Kreative einstellen. Gefällt mir. Und sicher auch der Mannschaft.

Diskutieren Sie mit