Plakatwettbewerb :
BEST 18/1 bietet 50.000 Euro Gewinnsumme in bar

Der Plakatwettbewerb BEST 18/1 (bisher: BEST NEW 18/1) stellt sich neu auf: Für den Sieger gibt es künftig keinen Mediawert in Höhe von 750.000 Euro, sondern eine Cash-Gewinnsumme in Höhe von 50.000 Euro für den Einreicher bzw. den Kreativen hinter dem Siegermotiv.

Text: Markus Weber

- keine Kommentare

Der Plakatwettbewerb BEST 18/1 (bisher: BEST NEW 18/1) stellt sich neu auf: Für den Sieger gibt es künftig keinen Mediawert in Höhe von 750.000 Euro, sondern eine Cash-Gewinnsumme in Höhe von 50.000 Euro für den Einreicher bzw. den Kreativen hinter dem Gewinnermotiv. "Es ist doch ganz klar, dass die Kreativen in den letzten zehn Jahren die Arbeit geleistet haben und das soll jetzt endlich gebührend honoriert werden", sagt Thaddäus Assenmacher vom Veranstalter ASS Werbe GmbH. Das neue Konzept wurde von seinem Geschäftsführungskollegen Mark Robach entwickelt.

Hintergrund des neuen Namens für den Wettbewerb ist: Ab diesem Jahr können auch bereits geschaltete Plakatmotive eingereicht werden. Aber auch ganz neue Plakatideen seien natürlich auch weiterhin herzlich willkommen, heißt es von Seiten des Veranstalters. Bislang galt die Regel, dass eingereichte Plakate für ein Unternehmen oder Produkt werben müssen, das in den letzten zehn Jahren nicht in der Außenwerbung präsent war. Einreichungen sind ab dem 1. Mai 2013 über die dann neue Homepage www.best18-1.de möglich.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit