Corporate Publishing :
Bissinger Plus: KNSK gründet CP-Agentur mit prominenter Besetzung

Die Hamburger Agentur KNSK hebt einen neuen Corporate-Publishing-Dienstleister aus der Taufe. Und zwar mit prominenter Besetzung: mit den beiden Ex-Hoffmann-und-Campe-Profis Manfred Bissinger und Kim Krawehl sowie mit Andreas Siefke. Mehr dazu hier.

Text: Markus Weber

Unter dem Namen Bissinger Plus hebt die Hamburger Werbeagentur KNSK einen neuen Corporate-Publishing-Dienstleister aus der Taufe. Und zwar mit äußerst prominenter Besetzung: nämlich den beiden Ex-Hoffmann-und-Campe-Profis Manfred Bissinger und Kim Krawehl sowie mit Andreas Siefke. Letzterer ist bislang Geschäftsführer der Berliner Agentur Kircher Burkhardt und dazu Präsident des Branchenverbands Forum Corporate Publishing. Weitere Partner sollen im Laufe der Zeit noch hinzukommen. Bissinger beschreibt das Prinzip der neuen Agentur als "Content Partnering". Kircher Burkhardt soll dabei als strategischer Partner fungieren.

"Dieses innovative Modell ist hochspannend", sagt KNSK-Chef Werner Knopf: "Zum ersten Mal arbeiten die besten Köpfe über traditionelle Agenturgrenzen hinweg zusammen." Bissinger ist ein langjähriger Berater des Essener Spezialchemieunternehmens Evonik - welches wiederum ein langjähriger KNSK-Kunde ist. Siefke soll seinen Posten als Sprecher der Geschäftsführung der neuen Agentur zum 1. April 2014 antreten. Siefke und Bissinger kennen sich aus ihren gemeinsamen Jahren bei Hoffmann und Campe Corporate Publishing, wo sie eng miteinander zusammengearbeitet haben. Der Geschäftsführung der neuen Agentur wird auch Kim Krawehl angehören, die zuletzt als Verlagsleiterin bei Hoffmann und Campe Corporate Publishing tätig war.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.