Blumberry beruft Amil Hota und Jan Engel in die Geschäftsführung

Die 2011 gegründete Commarco-Tochter Blumberry beruft zum 1. Juli Amil Hota und Jan Engel in die Geschäftsführung. Außerdem zieht es die Berliner Agentur in den Süden der Republik.

Text: Markus Weber

- keine Kommentare

Die im März 2011 gegründete Commarco-Tochter Blumberry beruft zum 1. Juli Amil Hota und Jan Engel in die Agentur-Geschäftsführung. Sie stehen künftig gemeinsam mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Lutz Meyer an der Agenturspitze.

Hota übernimmt als Beratungs-Geschäftsführer die Verantwortung für alle Kunden mit Schwerpunkt im Bereich Unternehmenskommunikation, PR und integrierte Kommunikation. Er kommt wie Meyer von der Schwesteragentur Scholz & Friends. Zuvor war Hota unter anderem Berater des Volkswagen-Konzernvorstandes für Südost-Europa.

Engel verantwortet als Blumberry-Geschäftsführer die Bereiche Event und Szenografie und dazu auch die Personalentwicklung. Auch er wechselte mit Hota und Meyer von Scholz & Friends zu Blumberry. Die Agentur konnte im ersten Halbjahr zahlreiche Neukundengewinne verzeichnen (u.a. Volkswagen China und Wintershall) und hat ihr Team von anfangs 15 auf mittlerweile über 50 Mitarbeiter aufgestockt.

In den nächsten Monaten will Blumberry dazu ein neues Office in München eröffnen und das Team um weitere Top-Kreative und Design-Experten erweitern.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit