Börsenverein-Etat: Zum goldenen Hirschen wirbt für das Buch

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat den Etat für eine große Buchmarketing-Kampagne an die Agentur Zum goldenen Hirschen vergeben.

Text: Markus Weber

19. Jul. 2012

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat den Etat für eine große Buchmarketing-Kampagne an die Hamburger Agentur Zum goldenen Hirschen vergeben. Ziel der Kampagne ist es, die Aufmerksamkeit für das Buch sowie dessen Image zu steigern und damit eine verkaufsfördernde Wirkung zu erzielen. Die voraussichtlich Ende dieses Jahres startende Kampagne ist mit einem Budget von einer Million Euro ausgestattet. Der Etat wurde nach einem Screening an das Team um den Hamburger Beratungschef Klaus Sielker vergeben.

Die Entscheidung für die Kampagne fiel vor dem Hintergrund eines "potenziellen Relevanzverlusts des Buches in der Flut neuer medialer Freizeitbeschäftigungen", heißt es. Bei seiner Präsentation vor den Mitgliedern des Börsenvereins meinte Sielker von den Hamburger Hirschen: "Kafkas Satz 'Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns' in eine starke Werbebotschaft umzusetzen – das ist das Ziel der Agentur." Für die kreative Entwicklung der Kampagne werden der Teamleiter Axel Zimny und Kreativdirektor Henrik Tychsen verantwortlich sein.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit