Ex-Mindshare-Chef :
Christof Baron steigt bei Pilot ein

Der langjährige Mindshare-Chef Christof Baron steigt zum 1. Oktober bei der Mediaagentur Pilot ein: Er wird geschäftsführender Gesellschafter und leitet dann das Büro am neuen Pilot-Standort Frankfurt.

Text: Markus Weber

Der langjährige Networkchef Christof Baron wechselt zur unabhängigen Pilot-Gruppe.
Der langjährige Networkchef Christof Baron wechselt zur unabhängigen Pilot-Gruppe.

Der langjährige Mindshare-Chef Christof Baron steigt zum 1. Oktober bei der Mediaagentur-Gruppe Pilot ein: Er wird geschäftsführender Gesellschafter und leitet dann das Büro am neuen Pilot-Standort Frankfurt/Main.

"Wir hatten Frankfurt schon lange als neuen Agenturstandort im Blick, allerdings fehlte uns bislang noch immer die richtige Person hierfür", sagt Pilot-Hauptgeschäftsführer Jens-Uwe Steffens. Baron, der erst vor zwei Wochen seinen Rückzug von Mindshare bekanntgegeben hatte, sei dafür "die absolute Wunschbesetzung."

Im März war der 52-Jährige von W&V beim Deutschen Mediapreis als "Mediapersönlichkeit des Jahres" geehrt worden. Baron war insgesamt 27 Jahre lang für Mindshare tätig, welche zur GroupM von WPP gehört. "Bei meiner Entscheidung für Pilot war der hohe Grad an Eigenständigkeit ausschlaggebend, der den einzelnen Standorten eingeräumt wird", sagt Baron.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.