CREA Credential Award :
CREA vergibt sechs Preise für das beste Agentur-Marketing

Beim CREA-Award bewerten Marketingverantwortliche die Eigendarstellung von Agenturen. Dieses Jahr ist Saatchi & Saatchi der große Gewinner. Weitere Preise gingen an Publicis Pixelpark, Parasol Island, Betriebskultur und Brandyourlife.

Text: Daniela Strasser

Siegerfoto mit den CREA-Gewinnern Saatchi & Saatchi, Parasol Island, Betriebskultur, Brandyourlife und Publicis Pixelpark.
Siegerfoto mit den CREA-Gewinnern Saatchi & Saatchi, Parasol Island, Betriebskultur, Brandyourlife und Publicis Pixelpark.

Beim CREA-Award bewerten Marketingverantwortliche die Eigendarstellung und Präsentationsqualitäten von Agenturen. Dieses Jahr ist Saatchi & Saatchi der große Gewinner: Die Agentur erhält nicht nur einen von ingesamt fünf Awards, sondern auch eine Sonderauszeichnung für die beste Gesamtleistung. Die weiteren vier Preise gingen an Publicis Pixelpark, Parasol Island, Betriebskultur und Brandyourlife.

Das Jurierungsverfahren läuft beim CREA-Award in zwei Stufen. Bei der ersten Jurysitzung bewerten die Juroren die eingereichten Eigenmarketingprojekte der Agenturen, darunter etwa Mailings, Unternehmensfilme und Websites. Beim zweiten Durchgang haben die Shortlist-Platzierten dann jeweils zehn Minuten Zeit, live vor der Kunden-Jury zu präsentieren. „Wichtig ist, dass die Shortlist-Agenturen es schaffen, binnen kürzester Zeit ihre Fähigkeiten auf den Punkt zu bringen, ohne dabei an Authentizität zu verlieren“, sagt Oliver Klein, Initiator des Awards und Gründer von Cherrypicker.

Die Jury setzte sich in diesem Jahr aus Marketing- und Kommunikationsentscheidern von Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammen, darunter etwa Mercedes-Benz, Tesa, Müller Media & Services AG, ARD, Deutschlandcard, Daniel Swarovski, Freixenet, Otto Group und Tui Cruises. Geleitet wurde die zweite Jurysitzung in den Räumen von Google Deutschland diesmal von Christine Wolburg (Mercedes-Benz Pkw). Vergeben wurden die Preise anschließend bei einem eleganten Dinner, bei dem sich die Agentur- und Marketingleute austauschen konnten.


Autor:

Daniela Strasser, W&V
Daniela Strasser

Redakteurin bei W&V. Interessiert sich für alles, was mit Marken, Agenturen, Kreation und deren Entwicklung zu tun hat. Außerdem schreibt sie für die Süddeutsche Zeitung. Neuerdings sorgt sie auch für Audioformate: In ihrem W&V-Podcast "Markenmenschen" spricht sie mit Marketingchefs und Media-Verantwortlichen über deren Karrieren.