Standortleitung :
DDB Hamburg: Jochen Spöhrer folgt auf Christian Backen

Nachfolgelösung: Jochen Spöhrer übernimmt mit sofortiger Wirkung die Position des Geschäftsführers Beratung am wichtigen DDB-Standort Hamburg. Der Backen-Nachfolger wird auch für die Beratung des Kunden Volkswagen zuständig sein.

Text: Markus Weber

Jochen Spöhrer übernimmt mit sofortiger Wirkung die Position des Geschäftsführers Beratung am wichtigen DDB-Standort Hamburg. Damit hat die Agentur schnell einen Nachfolger für Christian Backen gefunden, der das Haus in Richtung Hoffmann und Campe Corporate Publishing verlassen wird. Spöhrer wird in seiner neuen Rolle auch für die Beratung des Kunden Volkswagen zuständig sein.

Der 45-Jährige arbeitet bei DDB schon seit über zehn Jahren auf dem Volkswagen-Etat. Zuletzt war er unter anderem federführend am Gewinn des Volkswagen-CRM Etats beteiligt. Er wird den Hamburger Standort in Zukunft gemeinsam mit dem Kreativchef Fabian Roser führen. "Jochen hat in den vergangenen Jahren einen großartigen Job bei DDB gemacht", lobt Roser seinen neuen Geschäftsführer-Kollegen.

Spöhrers Vorgänger Backen, der in erster Linie für den Kunden Deutsche Telekom tätig war, hatte die Position des Hamburger Beratungsgeschäftsführers seit Januar 2014 inne. Seine Rolle als zentraler Ansprechpartner für den Kunden Deutsche Telekom soll interimsweise die DDB-Strategiechefin Nina Rieke übernehmen.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.