Die Dept-Vorläuferagentur TamTam wurde 1996 von den Manuel-Brüdern in Amsterdam gegründet: Sie legte eine überaus erfolgreiche Entwicklung hin und gehörte in den Niederlanden zu den Top-Drei-Digitalagenturen.

2016 erfolgte die Umbenennung in Dept und der Startschuss zur internationalen Expansion: Unter anderem wurden die Agenturen Building Blocks (UK, USA, Spanien) und Webfactory, die führende Digitalagentur in Irland, übernommen.

So sieht es in den Dept-Agenturräumen in Berlin aus.

So sieht es in den Dept-Agenturräumen in Berlin aus.

Das Agenturkonzept von Dept sieht vor, Firmen die komplette digitale Transformation quasi aus einer Hand heraus zu ermöglichen. "Nachdem wir in den letzten Jahren immer wieder beweisen konnten, dass wir die Probleme unserer Kunden mit integrierten Teams deutlich schneller und effektiver lösen konnten, ist der Zusammenschluss unter der Marke Dept die logische Konsequenz", sagt SuperReal-Chef Jan Gutkuhn, jetzt Managing Director Design & Technology bei Dept.

So sieht es in den Dept-Agenturräumen in Berlin aus.

So sieht es in den Dept-Agenturräumen in Berlin aus.

International verfügt die Agentur über weitere Niederlassungen in der Schweiz (Zürich), in Frankreich (Paris), Großbritannien (London, Manchester), Dänemark (Kopenhagen), Irland (Dublin), Spanien (Saragossa) und Mazedonien (Skopje).


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.