Deutscher Mediapreis :
Die 7 besten Media-Strategien Deutschlands

Die Finalisten des Deutschen Mediapreises 2015 stehen fest: Sieben Media-Strategien haben es auf die Shortlist geschafft. W&V Online stellt sie vor. 

Text: Anja von Fraunberg

- 1 Kommentar

Die Shortlists stehen, die Spannung steigt: Sieben Media-Strategien und 25 Media-Ideen haben es beim Deutschen Mediapreis 2015 in die Endauswahl geschafft. Sie alle können sich Hoffnungen auf die - nach den Cannes-Löwen - renommierteste Auszeichnung im Media-Bereich machen.

Einfach war die Entscheidung für die 16-köpfige Jury nicht, die aus insgesamt 145 Einreichungen die Besten der Besten küren musste. Vor allem bei den Strategien schiebt sich dabei ein Thema immer drängender in den Vordergrund: „Es wird immer schwerer, Media von Kreation zu trennen“, stellt Jurymitglied Christian Hahn, Vize-Präsident Marketing bei der Telekom, fest. Welchen Einfluss darf aber bei der Bewertung eines Mediaplans die Kreation haben? Können Aspekte wie Medieneinsatz, Vernetzung und Effizienz getrennt von der kreativen Leitidee betrachtet werden?

Sehen Sie hier, für welche Strategien sich die Jury entschieden hat:

Nicht ganz so schwierig war die Entscheidung bei den Media-Ideen, wo es vor allem um Innovation und zielgruppengenauen Medieneinsatz geht. Hier kamen aber nur in sieben von acht Kategorien Shortlists zustande.

Hier finden Sie die Shortlists der besten Media-Ideen.

Die Sieger werden bei der Preisverleihung am 25. Februar in München bekannt gegeben – ebenso, wer "Media-Persönlichkeit des Jahres" wird und welche Jungplaner sich bei den Media-Youngsters durchgesetzt haben.

Weitere Informationen zum Deutschen Mediapreis 2015 finden Sie unter www.deutscher-mediapreis.de. Die renommierte Auszeichnung wird vom Verlag Werben & Verkaufen seit 1999 vergeben. Partner in diesem Jahr sind IP Deutschland, Ströer, die "Süddeutsche Zeitung" und Telefonica.


1 Kommentar

Kommentieren

Anonymous User 20. Januar 2015

Warum sieht man hier nur Kreation? Was gewinnt denn bei diesen Media-Holzkopf-Awards?

Diskutieren Sie mit