Neue Leadagentur :
Die erste Arbeit von Grabarz & Partner für Amplifon

Hörbare Lebensfreude: Grabarz & Partner konnte sich in einem Pitch den Marketing-Etat des Hörgeräteakustikers Amplifon Deutschland sichern. Dies ist die erste Arbeit der Hamburger für den Neukunden: 

Text: Frauke Schobelt

- 4 Kommentare

Die Hamburger Agentur Grabarz & Partner konnte sich in einem Pitch den Marketing-Etat des Hörgeräteakustikers Amplifon Deutschland sichern. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben Weltmarktführer und startet nun erstmals eine integrierte Markenkampagne in Deutschland. Grabarz & Partner soll als neue Leadagentur Amplifon noch stärker als Hörexperten positionieren. 

Die erste Arbeit der Agentur verdeutlicht, wie es sich anfühlt ein Hörproblem zu haben. Das Summen einer Biene, das Bruzzeln eines heißen Steaks auf einem Grill - viele der schönen Dinge des Lebens gehen an einem Menschen mit Hörminderung vorbei. "Vermeintliche Kleinigkeiten, die jedoch für Lebensfreude stehen und die groß genug sind, Menschen auszuschließen", so die Agentur.

Die Kampagne "Hörgenuss" zeigt alltägliche Situationen, die jeder sofort mit einem Geräusch verbindet. Umso auffälliger ist es, wenn diese Geräusche fehlen oder nur sehr dumpf zu hören sind, wie der TV-Spot "Gartenparty" mit einem speziellen Sounddesign demonstriert. Auch die weiteren Werbemittel zeigen über Sprechblasen, was manche Hörgeschädigte vermissen müssen. "Hören Sie wieder, wie es wirklich klingt" lautet der neue Claim.

"Hören bedeutet Leben. Unsere neue Kampagne zeigt, was uns als Unternehmen seit über 65 Jahren beschäftigt: Wir bei Amplifon tun alles, damit unseren Kunden die kleinen Freuden des Lebens wieder genießen können", sagt Craig Stevens, Geschäftsführer von Amplifon Deutschland. 

Tobias Clairmont Geschäftsführer Beratung, bei Grabarz & Partner, ergänzt: "Amplifon ist weltweite Nummer 1 und auch in Deutschland mit über 270 Fachgeschäften einer der führenden Anbieter für Hörgeräteakustik. Nun wollen wir der Marke in Deutschland den Stellenwert geben, der dieser Marktposition gerecht wird".

Die Kampagne startet am 14. März auf reichweitenstarken TV-Sendern und am PoS. Produktionsfirma ist Bubbles, Berlin. Regie führte Moritz Laube. 2016 sind außerdem Sales-Promotions, Postwurfsendungen und Mailings, Broschüren, der Website-Relaunch, Social Media und PR-Aktivitäten sowie die Ausstattung von Messeauftritten geplant. Um Media kümmert sich OMD, Hamburg. 


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



4 Kommentare

Kommentieren

Anonymous User 19. März 2016

.... und ich würde einfach nur gerne wissen was das für ein Hund ist.
vielleicht schreibt ja jemand einen Kommentar?

Anonymous User 16. März 2016

agency of the year meets realwerbung.

Anonymous User 15. März 2016

Die Motive sind missverständlich. Das Wort "wirklich" müsste aus der Headline raus, damit es analog der Filme funktioniert. Denn die Worte in dem Schild stehen für das Hören mit Gerät. So sieht es auch, als würde man wieder hören was statt BSSSS zu hören ist.

Anonymous User 15. März 2016

Die Kampagne weckt leider falsche Erwartungen. Hören mit Hörgeräten ist sehr gewöhnungsbedürftig und klingt anders als das, was man vorher kannte. Deshalb landen auch so viele Geräte in der Schublade.

Diskutieren Sie mit