Allied Irish Bank :
"Die letzte Rate": Mit alten Hypotheken-Kunden für neue werben

Wenn es um Baufinanzierungen geht, werben alle Banken mit jungen Musterfamilien, die glücklich ins neue Heim ziehen. Die Allied Irish Bank geht den genau umgekehrten Weg. Das ist eine kluge Strategie - und zwar in mehrfacher Hinsicht. Film ab!

Text: Markus Weber

Szene aus dem aktuellen Baufinanzierungs-Spot der Allied Irish Bank.
Szene aus dem aktuellen Baufinanzierungs-Spot der Allied Irish Bank.

Wenn es um Baufinanzierungen geht, werben bis dato sämtliche Banken mit jungen Musterfamilien, die glücklich in ihr neues Heim einziehen.

Die Allied Irish Bank geht jetzt den genau umgekehrten Weg. Und das ist gleich in mehrfacher Hinsicht eine sehr kluge Strategie.

Erstens differenziert sich die Bank damit ganz hervorragend vom absolut gleichförmig werbenden Wettbewerb. Zweitens wird die Kampagne dadurch authentisch, weil es sich bei "Kate & Mick" tatsächlich um langjährige Kreditkunden handelt, die zusammen mit ihrer Bank alt geworden sind.

Und darüber hinaus könnte genau dieser Kampagnenansatz jüngeren Kunden die Angst nehmen, auf die ein hoher Schuldenberg naturgemäß erst einmal einschüchternd wirkt.

Die Kampagne startet in dieser Woche. Verantwortlich für den Werbeauftritt ist Rothco, eine renommierte Kreativagentur aus Dublin. Regie bei dem Spot führte Zak Emerson.

Allied Irish Bank TV-Spot "The Last Repayment":

Die zuständigen Kreativdirektoren bei Rothco sind Alan Kelly (ECD), Ray Swan and Emma Sharkey. Beim Auftraggeber ist Marketingchef Tom Kinsella für die Werbestrategie verantwortlich.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.