Ugly and forgotten :
Dies ist die beste Kampagne zum Valentinstag

Die Londoner Agentur Droga5 hat zum Valentinstag sehr schöne Karten entwickelt - mit enorm hässlichen Tieren. Denn Artenschutz sollte nicht nur für Schönlinge gelten.  

Text: Frauke Schobelt

- keine Kommentare

Valentinskarte mit Blobfisch: "Because true love is blind".
Valentinskarte mit Blobfisch: "Because true love is blind".

Der schwabbelige Blobfisch lebt in der Tiefsee und gehört zur Gruppe der Dickkopf-Groppen. Und schon ahnt man sein Problem. Das Tier ist "groppenhässlich", zumindest in den Augen von Menschen, die ihm 2013 den fiesen Titel "Ugliest Animal in the World" verliehen. Auch der erst 2013 in Indien entdeckte Froschlurch "Nasikabatrachus Sahyadrensis" ist ein heißer Anwärter für diesen Titel, sein putziger englischer Name "Purple pig-nosed Frog" führt da ein wenig in die Irre. Babirusa klingt eigentlich auch ganz nett, aber von diesem Hirscheber aus der Schweinefamilie hängt man sich auch kein Poster an die Wand. Und der Rote Uakari sieht so aus, als hätte er seinen Kopf zu lange in eine heiße Quelle getaucht. 

Diese Tiere haben gemeinsam, dass sie vom Aussterben bedroht sind. Und sich offenbar kein Mensch dafür interessiert, weil sie so hässlich sind. Panda, Eisbär und Tiger haben da größere Chancen, das Herz anzurühren. Der Evolution sind jedoch menschliche Schönheitsideale ziemlich wurscht, weshalb der Blobfisch nun mal so aussieht, wie er aussieht. Und unter Tiefseefischen wahrscheinlich auch eine große Nummer ist. Aber unter Menschen hat das rosige Quabbeltier keine große Lobby.

Das findet die Londoner Agentur Droga5 ziemlich ungerecht, weshalb sie den Valentinstag am 14. Februar für eine sehr schöne Kampagne nutzt, in der Blobfisch, Nasenaffe und Babirusa endlich die verdiente Aufmerksamkeit erhalten. Im Shop "Ugly and forgotten" bietet die Agentur besondere Valentinskarten an, mit den hässlichen und vernachlässigten Tieren in der Hauptrolle. Vorbild sind Valentinsgrüße, die jedes Jahr millionenfach verschickt werden, inklusive Glitzer, Blumenkitsch und Liebesschwüre. Nur die Teddybären und Kätzchen fehlen, stattdessen hockt auf der Girlandenschaukel ein Blobfisch mit Hütchen und schaut "missmutig" in die Welt (siehe oben).

Vom Erlös der Karten - sie kosten je 3,50 Pfund - werden verschiedene Artenschutz-Organisationen unterstützt. Die Druckerei Streaming Cooler, die Bildagentur Shutterstock und Fotografen haben dafür ihre Preise stark reduziert, damit so viel wie möglich übrig bleibt für den guten Zweck. Und auch der Absender tut etwas Gutes und zeigt der oder dem Liebsten, dass es auf Äußerlichkeiten überhaupt nicht ankommt, getreu dem Claim: "Because true love is blind". 

Die Motive: 

Hirscheber. Foto: Droga5/Shutterstock

Hirscheber. Foto: Droga5/Shutterstock

Nasenbär. Foto: Droga5/Shutterstock

Nasenaffe. 

Indischer Purple Pig-nosed Frog. Foto: Droga5/Shutterstock

Indischer Purple Pig-nosed Frog. Foto: Droga5/Shutterstock

Roter Uakari. Foto: Droga5/Shutterstock

Roter Uakari. Foto: Droga5/Shutterstock

Argala-Marabu.  Foto: Droga5/Shutterstock

Argala-Marabu. Foto: Droga5/Shutterstock

    


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit