Doyle Dane Bernbach Realisation eröffnet für Telekom Bonner Agentur

Pitch-Erfolg: Nach dem Gewinn sämtlicher Below-the-Line- und Verkaufsförderungs-Etats der Deutschen Telekom eröffnet die DDB-Tochter Doyle Dane Bernbach Realisation ein eigenes Office für den Kunden in Bonn.

Text: Markus Weber

- keine Kommentare

Nach dem Gewinn der Below-the-Line- und Verkaufsförderungs-Etats der Deutschen Telekom eröffnet die DDB-Tochter Doyle Dane Bernbach Realisation ein eigenes Office für den Kunden in Bonn. Die Telekom hat im Zuge einer Ausschreibung nun sämtliche Etats aus dem Bereich bei dem DDB-Ableger gebündelt.

Bis Ende des Jahres sollen am neuen Standort bis zu 50 Mitarbeiter tätig sein. Klaus Burghauser - der Chef von Doyle Dane Bernbach Realisation - meint, es sei "eine spannende Aufgabe, der wir aber aufgrund unserer Erfahrungen in Wolfsburg und für andere Kunden gelassen entgegen sehen."

"Unser Agenturmodell ist skalierbar angelegt. Wir werden das Geschäft kontinuierlich weiter ausbauen und unser Portfolio gemeinsam mit der Telekom sukzessive erweitern", so der Agenturchef.

DDB Tribal fungiert bereits seit Jahren als Leadagentur der Telekom. "Durch die Realisationseinheit vor Ort in Bonn werden wir unsere Maßnahmen noch schneller und effektiver auf die Straße bringen können. Der Lead von DDB Tribal stellt uns sicher, dass alle Maßnahmen through-the-line sind und voll unserer Marke entsprechen", sagt Philipp Friedel, Leiter Marktkommunikation bei der Telekom Deutschland.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit