Neugeschäft :
Easycredit, Uber, Konen: Die Etats der Woche

Neugeschäft für die Agenturen Scholz & Friends, Zeichen & Wunder, Sassenbach Advertising, Ecxio, MSL Germany, Textschwester, KNSK, Wake up Communications, Pjure Isobar, Typodrom, Peter Schmidt, Belliero & Zandée.

Text: Nicole Mork

Jeden Freitag fasst W&V Online an dieser Stelle die Etatgewinne der Woche zusammen. In dieser Woche gab es Neugeschäft für die Agenturen Scholz & Friends, Zeichen & Wunder, Sassenbach Advertising, Ecxio, MSL Germany, Textschwester, KNSK, Wake up Communications, Pjure Isobar, Typodrom.

Scholz & Friends Berlin ist die neue Leadagentur für Easycredit. Die Konsumentenkredit-Marke der Teambank AG war zuletzt von der Agentur Heimat betreut worden. Mehr dazu

Die Hamburger Kreativagentur KNSK entwickelt für das Bundeslandes Schleswig-Holstein eine crossmediale Imagekampagne. Mehr dazu.

Die Agentur MSL Germany hat sich beim umstrittenen Fahrdienst-Vermittler Uber den Kommunikationsetat für Deutschland gesichert. Mehr dazu. 

Mode-Etat: Die Münchner Marken - und Designagentur Zeichen & Wunder übernimmt den Kommunikationsetat des Münchner Modehauses Konen. Unter dem Motto "Konen Contemporary" entwickelte sie bereits ein Konzept für die aktuelle Herbst-/Wintersaison. Zeichen & Wunder ist ab sofort neue Lead-Agentur für die komplette Markenkommunikation des Handelsunternehmens und wird neben dem Relaunch des Markenauftritts alle Kataloge und Magazine, Out-of-Home-Maßnahmen sowie Anzeigenkonzepte umsetzen. Aktuell sind bereits Produktbeilagen in der "Süddeutschen Zeitung" zum Thema "Wiesn" und "Kaschmir“ zu sehen. Auch das Konen Magazin wurde neu gestaltet. Um Kunden stärker an die Marke zu binden, wird der Beratungsservice im Haus jetzt auch auf den Online-Shop erweitert. Unter dem Aufhänger "Konen – Your Style Coach" hat Zeichen & Wunder dafür ein Label entwickelt und die Mitarbeiter in einem eigenen Shooting inszeniert.

Leadagentur: Der südbayerische Energieanbieter Energie Südbayern will sich im Markt neu positionieren. Dafür baut der Münchner Energieversorger die Zusammenarbeit mit der Agentur Sassenbach Advertising aus. Die Werber konnten sich bereits im Herbst 2014 den Digital- und Social-Media-Etat sichern, jetzt kümmert sich das Team um Geschäftsführer Peter Metz als neue Leadagentur auch um die Führung sämtlicher internen wie externen Kommunikationsaktivitäten. Skirennläufer Felix Neureuther bleibt weiterhin das Gesicht der Marke.

PR-Etat: Die Düsseldorfer Agentur Textschwester übernimmt ab sofort die PR-Arbeit für das Spirituosen- und Champagnersortiment "Prestige Selection" von Pernod Ricard Deutschland. Das Produktportfolio umfasst sieben verschiedene Sorten von Champagner bis Whisky – darunter Perrier-Jouët, Martell oder Royal Salute. Neben der klassischen Image- und Produktkommunikation kümmert sich die Agentur auch um die Betreuung von Events und Veranstaltungen. 

Social-Media: Seit 1. September betreut die Düsseldorfer Agentur Wake up Communications die gesamte Social-Media-Kommunikation der Molkereigenossenschaft Arla Foods Deutschland. Derzeit entwickeln und gestalten die Werber für die Marken Arla und Lurpak die Inhalte für Facebook und YouTube. Für die Buttermarke Lurpak gibt es darüber hinaus einen neuen Instagram-Account.

Pitchsieg: Nach einem mehrstufigen Pitch darf sich die Wiener Kreativagentur Pjure Isobar über den Neukunden Novomatic freuen. Der Gaming-Technologiekonzern will samt seiner Tochterunternehmen international wachsen. Das Team um Agenturchef Helmut Kosa soll die Weiterentwicklung kommunikativ unterstützen.

Finanzkunde: Die Sparkasse Miltenberg-Obernburg hat die Tagesgeschäftsagentur Typodrom mit der Kreation für den Bereich Verkaufsförderung und Dialogmarketing beauftragt. Die Sparkasse ist mit 530 Mitarbeitern und mehr als 200.000 Kunden das größte selbstständige Kreditinstitut im unterfränkischen Landkreis Miltenberg. Der Etatvergabe an die Agentur erfolgte nach einigen Testprojekten.

Musik-Kunde: Die interdisziplinäre Hamburger Design- und Branding-Agentur Peter Schmidt, Belliero & Zandée hat das Product und Corporate Design der neuen Marke COQON übernommen und zeichnet zusätzlich für das Naming verantwortlich. Das innovative Smart-Home-Ökosystem, entwickelt vom jungen Bremer Unternehmen Neusta Next, ist erst vor wenigen Tagen auf der IFA der breiten Öffentlichkeit präsentiert worden. COQON erhielt erst kürzlich in Berlin den UX Design Award, der Design und Nutzerorientierung in Produkten, digitalen Lösungen und Services würdigt. 

Strom an: Die im April 2015 gegründete Eon-Tochter Uniper geht Anfang 2016 mit einem neuen Webauftritt an den Start. Für das Konzept, die Kreation und das Front­end der responsiven Webseite zeichnet die Düsseldorfer Agentur Ecxio verantwortlich. Uniper konzentriert sich auf konventionelle Stromerzeugung innerhalb und außerhalb Europas sowie auf den globalen Energiehandel. Im zweiten Halbjahr 2016 soll die neue Energiegesellschaft von Eon abgespalten werden.