Effie-Shortlist: Jung von Matt liegt mit sechs Nominierungen vorn

36 von 102 Einsendungen schaffen es in diesem Jahr auf die Effie-Shortlist. Die meisten Hoffnungen darf sich dabei Jung von Matt mit sechs Nominierungen machen. Hier geht's zu den Nominees.

Text: Markus Weber

36 von 102 Einsendungen haben es in diesem Jahr auf die Effie-Shortlist geschafft. Die größten Hoffnungen auf den begehrten Effizienzpreis darf sich dabei die Hamburger Agentur Jung von Matt mit insgesamt sechs Nominierungen machen. Serviceplan ist mit vier Kampagnen auf der Shortlist vertreten, die Networkagentur DDB Tribal drei Mal.

Damit gehen heuer acht Finalisten weniger in die Endrunde als im Vorjahr. Die Jury, bestehend aus 15 Vertretern von Werbungtreibenden, Agenturen, Forschung und Lehre sowie Journalisten, wird am 14. September in Frankfurt am Main zusammenkommen. Ebenfalls in Frankfurt findet am 18. Oktober dann auch die Preisverleihung im Rahmen der feierlichen Effie-Gala statt.

Nachfolgend gibt's die Liste mit allen Finalisten als PDF-Download.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.