Probanden gesucht :
Endlich erforscht: "Kreativität unter Einfluss von Alkohol"

Eine Studentin der Münchner Akademie U5 untersucht in ihrer Diplomarbeit den Einfluss von Alkohol bei der Ideenfindung. Hierfür werden noch Probanden gesucht.

Text: Markus Weber

Getrunken wird während der Kreativ-Sessions alles, was den Probanden gefällt.
Getrunken wird während der Kreativ-Sessions alles, was den Probanden gefällt.

Tsing Tsing Wu studiert im sechsten Semester Kommunikationsdesign an der Münchner Akademie U5. Bei ihrer anstehenden Diplomarbeit hat sie sich für das Thema "Kreativität unter Einfluss von Alkohol" entschieden.

Auf der Projektwebsite heißt es dazu: "Jede Woche kommen Persönlichkeiten der Werbebranche in kleiner Runde zusammen, um verschiedene Kreativitätstechniken auszuprobieren. Diese sind direkt von Trinkspielen inspiriert." Die entstehenden Ideen sollen dann nach dem Event umgesetzt werden: "Je absurder, unmöglicher und/oder scheußlicher, desto besser" (Zitat).

Hierfür ist Tsing Tsing Wu aktuell noch auf der Suche nach Probanden. Eine entsprechende Mail ging unter anderem an diverse ADC-Mitglieder.

"Anträge auf Wunschalkohol" sind laut E-Mail jederzeit willkommen.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.